Schreiben eines Konferenz-Abstracts

Ursprüngliche Herausgeberin – Amanda Ager

Top BeitragendeAmanda Ager, Tarina van der Stockt und Kim Jackson

SeiteninhaberinAmanda Ager als Teil des One Page Project

Was ist ein Konferenz-Abstract? ( edit | edit source )

Eine Konferenz ist ein „Treffen“, das normalerweise von akademischen Gesellschaften organisiert wird. Sie laden zur Einreichung von Beiträgen ein, in der Regel in Form von Abstracts, um ihre medizinischen oder wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zu präsentieren. Bei dieser Art von Konferenzen gibt es in der Regel einen wissenschaftlichen Ausschuss oder ein Programmkomitee, das die eingereichten Abstracts prüft und auswählt, wer auf der Konferenz präsentiert. (1)

Ein Konferenz-Abstract ist ein Überblick oder eine Zusammenfassung Ihrer Arbeit, die Sie auf einer bevorstehenden Konferenz präsentieren möchten. Ein Konferenz-Abstract kann sowohl klinisch als auch forschungsorientiert sein. Es kann als eine kurze Zusammenfassung einer vorgeschlagenen Konferenzpräsentation verstanden werden. Es handelt sich dabei um ein eigenständiges Schreiben, in dem Sie der Konferenzkommission Ihre geplante Präsentation erläutern. Da das Konferenz-Abstract oft die einzige Möglichkeit ist, mit der die Konferenzkommission Ihre geplante Präsentation beurteilen kann, ist es von Natur aus werblich. (2) (3)

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Konferenz-Abstract kein Abstract für eine Forschungsarbeit ist. Konferenz-Abstracts sind eigenständige Texte, die „aufgrund ihrer eigenen Verdienste erfolgreich sind oder scheitern“.(3)

Ein Konferenz-Abstract sollte in der Regel auf die 5 Ws Ihrer Forschung eingehen (wer / was / wann / wo und warum), wobei dem „warum“ besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Das Schreiben und Präsentieren Ihres Abstracts ist Ihre Gelegenheit, sich von Ihrer besten Seite zu zeigen und die Bedeutung Ihrer Forschung hervorzuheben.

Wenn Sie darüber nachdenken, einen Konferenz-Abstract einzureichen, sollten Sie die folgenden drei Dinge beachten (4):

  1. Sie haben Forschung zu präsentieren
  2. Sie wählen eine geeignete Konferenz für Ihre Arbeit
  3. Die Art der Präsentation, die Sie halten möchten

Das folgende Video ist von Dr. Amina Yonis zum Thema „How To Write A Strong Abstract | Report Writing Guide“. Sie verweist hier auch darauf, wie man ein gutes Abstract oder eine gute Zusammenfassung verfasst.

1. Sie haben Forschung zu präsentieren ( edit | edit source )

Bevor Sie mit der Konzeption und dem Schreiben eines Abstracts beginnen, müssen Sie ein Projekt oder eine Forschungsstudie abgeschlossen haben (oder kurz vor dem Abschluss stehen) und über einige (zumindest vorläufige) Resultate oder Erkenntnisse verfügen. Die Angabe „Ergebnisse folgen“ führt normalerweise zu einer sofortigen Ablehnung Ihres Abstracts.

2. Ist dies eine geeignete Konferenz für Ihre Arbeit? ( edit | edit source )

Es ist wichtig, dass Ihre Arbeit für die Konferenz, für die Sie sie einreichen, geeignet und von Interesse ist. In ihrem Aufruf zur Einreichung von Abstracts haben die meisten Konferenzen in der Regel ein allgemeines Thema, mehrere Themen oder ein übergreifendes Thema mit mehreren Unterthemen. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Thema oder Ihr Schwerpunkt zumindest einen gewissen Bezug zu dem Thema oder den Themen der Konferenz hat, die Sie interessiert.(4).

3. Die Art der Präsentation, die Sie halten möchten ( edit | edit source )

Vergewissern Sie sich, dass der Call for Abstracts zur Einreichung von dem Typ Abstract auffordert, den Sie präsentieren möchten. So akzeptieren beispielsweise praktisch alle Konferenzen Abstracts von Forschungsprojekten und Qualitätsinitiativen, aber nicht alle Konferenzen akzeptieren Literaturberichte und Fallstudien.(4)

Ja, es gibt betrügerische Konferenzen – seien Sie vorsichtig ( edit | edit source )

Ist es möglich, dass es sich um eine betrügerische Konferenz handelt? So wie es betrügerische Fachzeitschriften gibt, so gibt es auch betrügerische Konferenzen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, machen Sie Ihre Hausaufgaben und fragen Sie Ihre Kollegen. Das sollten Sie bedenken, bevor Sie Geld für die Einreichung Ihres Abstracts ausgeben.

Bevor Sie sich für die Teilnahme an einer Konferenz entscheiden, sollten Sie sich einige Fragen stellen:

  1. Warum möchte ich teilnehmen?
  2. Wird diese Konferenz meine berufliche Entwicklung fördern?
  3. Handelt es sich um eine bekannte Konferenz oder um eine Phishing- (gefälschte) oder Spam-Konferenz?
  4. Wie hoch sind die Konferenzgebühren?
  5. Findet die Konferenz online, persönlich oder hybrid statt?
  6. Wer ist die Zielgruppe dieser Konferenz?
  7. Handelt es sich um einen Wettbewerb mit Preisen oder um eine Art Open-Access-Konferenz?
  8. Wird diese Konferenz mir helfen, mein berufliches Netzwerk aufzubauen?
Eine weitere Überlegung für Ihr Abstract ist, dass es bei einem wissenschaftlichen Abstract um Respekt geht:( edit | edit source )
  • Respekt für die Konferenz
  • Respekt für Ihre Mitmenschen
  • Respekt für die Arbeit Ihrer Mitarbeiter
  • Respekt für Ihre eigene Arbeit
  • Respekt für die Wissenschaft und das Vorantreiben des Fortschritts

Die 4 C’s – Ihr erster Eindruck ( edit | edit source )

Ihr Abstract ist Ihr erster Eindruck. Sie haben nur ein paar Sekunden Zeit, um das Interesse Ihres Publikums zu wecken. Ihr Abstract muss die 4 C’s beachten.

Die 4 C’s beim Schreiben eines Abstracts :(5)

  1. Complete (Vollständig): Deckt die wichtigsten Teile des Projekts ab
  2. Concise (Prägnant): Enthält keine überflüssigen Worte oder unnötigen Informationen
  3. Clear (Verständlich): Lesbar, gut organisiert und nicht zu sehr mit Fachjargon gefüllt
  4. Cohesive (Zusamenhängend): Es fließt reibungslos zwischen den verschiedenen Teilen
Vergewissern Sie sich, dass Ihr Abstract auf die folgenden Punkte eingeht: (6)( edit | edit source )
  • Warum? Wert/Tragweite des Themas/der Forschungsfrage
  • Wer? Betroffene/Beteiligte an der Studie/dem Programm
  • Wo? Ort der Studie/des Programms
  • Wann? Zeitrahmen der Studie/des Projekts (retrospektiv, prospektiv, Längsschnittstudie)
  • Wie? Die Methode, mit der die Ergebnisse erzielt wurden
  • Was nun? Praktische Implikationen der Ergebnisse/Arbeiten

Schlüsselelemente eines Abstracts ( edit | edit source )

  1. Wortzahl
  2. Ein Titel
  3. Hauptautor und Co-Autoren
  4. Hintergrund
  5. Methoden
  6. Resultate/Ergebnisse
  7. Abschnitt der Schlussfolgerungen
  8. Schlüsselwörter

Auf einigen Konferenzen werden Sie auch gebeten, Ihre Affiliationen anzugeben (wo Ihre Arbeit durchgeführt wurde), ob Sie finanzielle Mittel erhalten haben, ob es Interessenkonflikte gibt und ob Sie eine ethische Genehmigung für Ihre Arbeit benötigen.

Wenn es sich um eine internationale Konferenz handelt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie Ihren Beitrag auf Englisch einreichen müssen.

1. Wortzahl ( edit | edit source )

Bei der Vorbereitung des Abstracts sollten Sie als erstes das Wortlimit und andere Spezifikationen prüfen, da jede Konferenz (und der entsprechende Aufruf zur Einreichung von Abstracts) eigene Anforderungen stellt. Das Wortlimit für ein Abstract liegt in der Regel bei 250 Wörtern, Sie müssen also sehr sorgfältig mit dem Wortlimit umgehen.(4)

2. Die Bedeutung des Titels ( edit | edit source )

Der Titel ist Ihr wichtigster Satz. Betrachten Sie ihn als Ihren „Forschungsköder“ oder „Verkaufsargument“, denn er ist das Erste, was die Aufmerksamkeit des Lesers erregt und ihm dabei hilft, zu entscheiden, ob er an Ihrer Forschung interessiert ist.

Der Titel ist wichtig, denn:

  • Es ist der erste Eindruck von Ihrer Arbeit.
  • Es wird in der Konferenzagenda mit einem möglichen Link zu Ihrem Abstract erscheinen.
  • Mehr Menschen lesen nur den Titel, als dass sie das Abstract lesen oder die Präsentation besuchen.
  • Die Leute erinnern sich an Ihren Artikel und zitieren ihn anhand seines Titels.
  • Halten Sie Ihren Titel kurz und effektiv.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Titel etwa 10 – 15 Wörter umfasst.
  • Vermeiden Sie offensichtliche Wörter wie „Forschung über“, „Ergebnisse von“, „Untersuchung“, „Rolle von“.
  • Entfernen Sie unnötige Wörter wie „der/die/das“.
  • Vermeiden Sie spezielle Symbole, Einheiten oder Abkürzungen.
  • Der Titel muss einprägsam sein, er könnte sogar die Form einer Frage haben.
  • Der Titel sollte das Abstract klar beschreiben.
  • Er sollte kurz und interessant sein.
  • Achten Sie auf eine aktive Stimme und wählen Sie Worte, die energisch und enthusiastisch sind.
  • Ihr Ziel ist es, die Aufmerksamkeit des Lesers zu erregen.

Die Abstracts können anhand der Themenüberschriften und Titel in Sitzungen gruppiert werden. Es ist wichtig, dass Ihr Titel klar und ausführlich ist. Ihr Titel sollte so detailliert sein, dass die Organisatoren der Konferenz Sie der entsprechenden Klasse oder Sitzung zuordnen können.

3. Autoren und Mitwirkende ( edit | edit source )

Jeder, der wesentlich zu dem Werk beigetragen hat, sollte ein Autor sein. Die Autorenschaft sollte vor der Einreichung mit allen Mitarbeitern besprochen werden und das Abstract sollte von allen Autoren vor der Einreichung genehmigt werden.

Geben Sie die Namen aller Autoren in einem einheitlichen Format an, z.B. ( T Jones, A Smith) und die Arbeitsadressen, einschließlich des Namens der Abteilung und der vollständigen Postanschrift. Normalerweise müssen Sie die E-Mail-Adresse des Hauptautors angeben.

Ihre Vorgesetzten sollten ebenfalls Co-Autoren sein. Sie müssen sie um Erlaubnis bitten, bevor Sie einen Abstract mit ihren Namen als Co-Autoren einreichen. Alle Abstracts werden anonymisiert, bevor sie begutachtet werden.

4. Verfassen des Hintergrunds/der Begründung/Problemstellung (6) ( edit | edit source )

  • Definieren Sie das Gesundheitsproblem/Anliegen; nennen Sie den Hintergrund des Gesundheitsproblems
  • Rechtfertigen Sie die Forschung/Arbeit (7)
  • Beschreiben Sie, warum das Problem/die Frage wichtig ist; Relevanz für den Bereich; neue Erkenntnisse
Table 2 retrieved from: Andrade C. How to write a good abstract for a scientific paper or conference presentation. Indian journal of psychiatry (Internet). 2011 Apr (cited 2022 Apr 24);53(2):172–5.

Beschreiben der Teilnehmer (6) ( edit | edit source )

  • Identifizieren Sie die angesprochenen Personen, z. B. Einzelpersonen, Familien/Gruppen, Gemeinschaft, Gesellschaft, Bevölkerung
  • Identifizieren Sie die Ebene des Engagements, zum Beispiel individuell, zwischenmenschlich, kulturübergreifend, weltweit
  • Beschreiben Sie demografische Daten, z. B. Geschlecht, Alter, Race, ethnische Zugehörigkeit, Beruf, geografische Lage

5. Erläutern der Methode (6) ( edit | edit source )

Dieser Abschnitt sollte der kürzeste Teil de Abstracts sein und in aller Kürze die folgenden Informationen enthalten:

1. Was bereits über das Thema bekannt ist, das mit der aktuellen Arbeit zusammenhängt

2. Was über das Thema nicht bekannt ist und was die Studie daher zu untersuchen beabsichtigt (oder was der Bericht zu präsentieren anstrebt) (8)

Ihre Methoden müssen die Forschungsmethode(n) beschreiben, mit denen Sie Ihre Resultate erzielt haben.

Sie sollten auch leicht erkennbare Begriffe aus dem Fachgebiet verwenden.

Table 3 retrieved from: Andrade C. How to write a good abstract for a scientific paper or conference presentation. Indian journal of psychiatry (Internet). 2011 Apr (cited 2022 Apr 24);53(2):172–5.
Table 4 retrieved from: Andrade C. How to write a good abstract for a scientific paper or conference presentation. Indian journal of psychiatry (Internet). 2011 Apr (cited 2022 Apr 24);53(2):172–5.

6. Resultate/Ergebnisse ( edit | edit source )

Der Abschnitt über die Ergebnisse ist der wichtigste Teil des Abstracts, und nichts sollte seinen Umfang und seine Qualität beeinträchtigen. Der Abschnitt über die Ergebnisse sollte daher der längste Teil des Abstracts sein und so viele Details über die Ergebnisse enthalten, wie es die Anzahl der Wörter auf der Konferenz erlaubt.(8)

Ihr Ergebnisabschnitt sollte:(6)

  • Nur Fakten enthalten; keine Interpretation
  • Angeben, was Sie tatsächlich gefunden haben; was neu ist; was an den Ergebnissen spannend ist
  • Entscheiden Sie, wie viel Sie weitergeben und was Sie weglassen, um die Leser zum Weiterlesen zu bewegen.
Table 5 retrieved from: Andrade C. How to write a good abstract for a scientific paper or conference presentation. Indian journal of psychiatry (Internet). 2011 Apr (cited 2022 Apr 24);53(2):172–5.
Table 6- Example of a Results Section.png

7. Schlussfolgerungen ( edit | edit source )

Dieser Abschnitt sollte die wichtigste Take-Home-Message der Studie enthalten, die in wenigen, präzise formulierten Sätzen zum Ausdruck kommt. Andere wichtige oder unerwartete Ergebnisse sollten ebenfalls erwähnt werden. Es ist auch üblich, aber nicht zwingend erforderlich, dass die Autoren eine Meinung über die theoretischen oder praktischen Auswirkungen der Ergebnisse oder die Bedeutung ihrer Ergebnisse für das Fachgebiet äußern.(8)

Die Schlussfolgerungen können drei Elemente enthalten:

  1. Die wichtigste Take-Home-Message
  2. Die zusätzlichen bedeutsamen Erkenntnisse
  3. Die Perspektive

Trotz seiner notwendigen Kürze hat dieser Abschnitt die größte Wirkung auf den Durchschnittsleser, denn die Leser vertrauen den Autoren im Allgemeinen und nehmen ihre Behauptungen für bare Münze. Aus diesem Grund sollten auch die Schlussfolgerungen gewissenhaft ehrlich sein, und die Autoren sollten nicht mehr behaupten, als ihre Daten belegen.(8)

Table 7 retrieved from: Andrade C. How to write a good abstract for a scientific paper or conference presentation. Indian journal of psychiatry (Internet). 2011 Apr (cited 2022 Apr 24);53(2):172–5.

8. Interpretieren/Diskutieren der Ergebnisse (6) ( edit | edit source )

  • Synthetisieren/Analysieren
  • Kann eher subjektiv sein; spiegelt Leidenschaft/Enthusiasmus für die Arbeit wider
  • Teilen Sie Ihre Meinung über die Bedeutung/den Wert der Ergebnisse mit
  • Nennen Sie die wichtigsten Beschränkungen/Limitierungen der Ergebnisse (9)

9. Auf Implikationen für die Praxis/künftige Forschung hindeuten (6) ( edit | edit source )

  • Beantworten Sie die „Was nun?“-Frage der Leser
  • Mögliche Auswirkungen der Forschung/des Programms auf die Praxis, die Theorieentwicklung und die zukünftige Forschung vorschlagen
  • Empfehlen Sie Bereiche für weitere Forschungsarbeiten (geben Sie nicht einfach an: „Wir empfehlen zukünftige Forschung…“, sondern seien Sie so spezifisch wie möglich).

10. Schlüsselwörter ( edit | edit source )

Schlüsselwörter sollen Ihrem Publikum helfen, die Hauptthemen Ihrer Präsentation zu verstehen. Sie möchten wichtige Themen erwähnen, die nicht in Ihrem Titel enthalten sind. Wiederholen Sie keine Wörter, die im Titel Ihres Abstracts vorkommen.

11. Bilder, Tabellen oder Grafiken ( edit | edit source )

In der Regel werden auf Konferenzen keine Bilder, Tabellen oder Grafiken in Abstracts akzeptiert. Wenn Sie wichtige Bilder, Tabellen oder Diagramme zur Verfügung stellen möchten, sollten Sie stattdessen ein wissenschaftliches Poster einreichen oder sich für einen Podiumsvortrag bewerben.

Verschiedene Arten von Abstracts ( edit | edit source )

  1. Indikativ
  2. Informativ
  3. Strukturiert
  4. Semi-strukturiert
  5. Unstrukturiert

1. Indikatives Abstract ( edit | edit source )

Diese Art von Abstract ist normalerweise sehr kurz (50-100 Wörter). Die meisten indikativen Abstracts haben bestimmte wesentliche Teile gemeinsam. Dazu gehören:

  • Hintergrund
  • Ziel
  • Besonderes Interesse oder der Schwerpunkt der Arbeit
  • Übersicht über den Inhalt (jedoch nicht immer enthalten)

Bei einem indikativen Abstract wird in der Regel auf den vollständigen Artikel verwiesen, so dass Ihr Publikum die vollständigen Ergebnisse nachlesen kann.(10)

2. Informatives Abstract ( edit | edit source )

Aus diesen Abstracts müssen Sie die Essenz dessen, worum es in Ihrem Bericht geht, in der Regel in etwa 200 Wörtern herauslesen. Die meisten informativen Abstracts haben auch die wichtigsten Abschnitte gemeinsam. Jeder dieser Abschnitte kann aus 1-2 Sätzen bestehen. Die Abschnitte umfassen in der Regel:

  • Hintergrund
  • Ziel oder Zweck der Forschung
  • Verwendete Methode
  • Resultate/Ergebnisse
  • Fazit

Diese Arten von Abstracts liefern genaue Angaben zum Inhalt Ihrer Arbeit, insbesondere zum Abschnitt über die Ergebnisse.(10)

3. Strukturiertes Abstract ( edit | edit source )

Ein strukturiertes Abstract hat in der Regel einen Absatz für jeden Abschnitt:

  • Einführung
  • Materialien und Methoden
  • Resultate
  • Schlussfolgerung/Fazit

Es kann sogar Absätze für die Ziele oder andere Abschnitte geben.(10)

4. Semi-strukturiertes Abstract ( edit | edit source )

Ein semi-strukturiertes Abstract wird in nur einem Absatz geschrieben, wobei jeder Satz einem Abschnitt entspricht. Es sind alle Abschnitte des Artikels vorhanden, die auch im strukturierten Abstract enthalten sind.(10)

5. Unstrukturiertes Abstract ( edit | edit source )

Wenn das Abstract keine Unterteilungen zwischen den einzelnen Abschnitten enthält, vielleicht sogar gar keine, dann ist es einfach nicht strukturiert. Die Sätze sind in einem Absatz zusammengefasst.(10)

Wie Sie Ihre Einreichung vorbereiten ( edit | edit source )

Es gibt vier Hauptkategorien von Personen, die Ihr Abstract lesen und berücksichtigen werden ( edit | edit source )

  • Gutachter
  • Teilnehmer / Wissensnutzer
  • Organisatoren der Konferenz
  • Timetablers (diejenigen, die Themen zusammenfassen)

Gutachter: Die Personen, die für die Überprüfung des Inhalts und der Qualität Ihres eingereichten Konferenz-Abstracts verantwortlich sind.

Teilnehmer / Wissensnutzer: Die Teilnehmer der Konferenz können verschiedene Hintergründe haben, wie z.B. klinisch Tätige, Studierende, Forscher, Interessenvertreter, Investoren, Freunde und Familie oder vielleicht auch einfach nur neugierig sein.

Gutachter und Teilnehmer sind die beiden wichtigsten Gruppen, die in dem Hinweis genannt werden, aber es gibt noch zwei weitere Gruppen:

Konferenzveranstalter: Sie sind die Personen, die entscheiden, ob Ihr Abstract zur Überprüfung geschickt wird oder nicht.

Timetabler: Sie sind die Personen, die für die Zeitplanung und Organisation der Konferenz verantwortlich sind. Sie müssen aus dem Abstract sofort erkennen können, dass es zum Fachgebiet/Thema der Konferenz passt. Der/die Zeitplaner müssen in der Lage sein zu verstehen, was die Hauptanliegen des Abstracts sind, um sie möglicherweise mit anderen Abstracts in einer Sitzung oder in einem bestimmten Stream der Konferenz zusammenzufassen.

Gemeinsame Bewertungsfaktoren für Abstracts:

  • Relevanz des Abstracts für die Konferenz.
  • Originalität.
  • Aussagekraft.
  • Verständlichkeit.
  • Befolgung der Richtlinien für die Einreichung von Abstracts.

Deduktive Argumentation verwenden ( edit | edit source )

Deduktives Denken ist mit dem Ansatz der Hypothesenprüfung in der Forschung verbunden. Deduktives Denken, auch bekannt als Top-Down-Logik, ist definiert als die Fähigkeit, auf der Grundlage mehrerer, oft konkurrierender Hypothesen, Rückschlüsse auf die Richtigkeit einer Schlussfolgerung zu ziehen. (11)

Ein gutes Abstract folgt der Formel von :

WAS – WAS NUN – FOLGLICH….

Verwenden Sie einen deduktiven Ansatz für die Präsentation Ihrer Arbeit.

  1. Welche Fakten haben Sie festgestellt?
  2. Was bedeutet das für die wissenschaftliche oder klinische Gemeinschaft?
  3. Was muss noch erforscht werden?

Das Folgende gilt für jede Art von klinischer Botschaft oder Forschung, die Sie weitergeben möchten.

Identifizieren Sie erstens das „Was“

Entwickeln Sie eine aussagekräftige Erklärung, die das Problem, das Sie ansprechen, zusammenfasst.

Wir haben alle schon einmal von SMART-Zielen gehört

S – spezifisch

M – messbar

A – realisierbar oder erreichbar (achievable/attainable)

R – relevant

T – Zeit oder zeitgebunden (time/time-bound)

Das gleiche SMART-Format gilt für Ihre „Was“-Aussage über Ihre Forschung oder klinische Botschaft. Versuchen Sie, eine Aussage zu formulieren, die SMART ist.

Was ist das „was nun“? ( edit | edit source )

  • Warum sollten sich die Menschen für Ihre Arbeit oder Ihre Botschaft interessieren?
  • Auf wen wirkt sich Ihre Forschung aus?
  • Was sind Ihre Ziele?

Die Aussage „Folglich“ ( edit | edit source )

  • Dies ist das Ergebnis Ihrer Arbeit.
  • Was sind Ihre wichtigsten Erkenntnisse (auch hier gilt: so genau wie möglich und ohne Ausschmückungen)
  • Wen versuchen Sie zu erreichen?
  • Was haben Sie mit Ihrer Forschung erreicht und was ist noch zu tun?

Wenn Sie so vorgehen, haben Sie eine größere Chance, ein klares, präzises und aussagekräftiges Abstract zu verfassen.

Hinzufügen von Referenzen ( edit | edit source )

Einige Abstract-Formate akzeptieren Referenzen. Sie müssen die Richtlinien der jeweiligen Konferenz auf diese Kriterien hin überprüfen.

Im Allgemeinen sollte ein Abstract nicht mehr als 2 oder 3 Referenzen benötigen. Nummerieren Sie die Verweise in der Reihenfolge, in der sie zuerst im Text erscheinen, mit hochgestellten arabischen Ziffern in Klammern,

Zum Beispiel: „Diese Ergebnisse stimmen mit bereits veröffentlichten Daten überein (1)“

Die Referenzen sollten in einem separaten Abschnitt am Ende der Arbeit aufgeführt werden, und zwar in numerischer Reihenfolge unter Verwendung des angegebenen Referenzierungsstils (z.B. Vancouver, MLA (Modern Languages Association), APA (American Psychological Association), Harvard und MHRA (Modern Humanities Research Association)). Zur Erinnerung: Wenn ein Artikel mehr als drei Autoren hat, sollten nur die Namen der ersten drei Autoren angegeben werden, gefolgt von ‚et al.

Wo werden Konferenz-Abstracts verwendet? (6) ( edit | edit source )

  • Fachzeitschriftenartikel
  • Vorschlag für einen Konferenzbeitrag, die anschließende endgültige Veröffentlichung
  • Vorschlag für eine Postersitzung, die anschließende endgültige Veröffentlichung
  • Veröffentlichte Abstracts: eigenständige Beiträge zu bahnbrechenden Arbeiten oder Sammlungen zu bestimmten Themen
  • Veröffentlichungen von wissenschaftlichen/staatlichen Politik-/Praxisgipfeln
  • Dissertation/Masterarbeit
  • Forschungsstipendien
  • Bibliotheksreferenzen, zum Beispiel Social Science Abstracts (UMWC, 2011) (12)

Einrichten Ihres Zeitplans ( edit | edit source )

Tun Sie alles, was Sie können, um sich für den Erfolg zu rüsten. Dazu gehört auch, dass Sie einen Zeitplan für die Einreichung Ihrer Konferenz-Abstracts erstellen.

Ein Beispiel für einen Zeitplan:

  1. Brainstorming – nehmen Sie sich Zeit zum Brainstorming, lassen Sie Ihre Gedanken schweifen und erstellen Sie Mind-Maps.
  2. Der erste Entwurf – schreiben Sie, was Ihnen in den Sinn kommt. Manchmal sind die ersten paar Worte die größten Herausforderungen.
  3. Reduzierung der Wortzahl – wo können Sie kürzen und präziser sein? Im Allgemeinen können Sie dies in den Abschnitten Hintergrund und Ergebnisse tun.
  4. Bearbeiten, bearbeiten, bearbeiten – Gehen Sie von Ihrem Abstract weg, machen Sie etwas ganz anderes und kommen Sie wieder darauf zurück. Es ist am besten, mit frischem Geist zu bearbeiten.
  5. Interne Revision (Lassen Sie z. B. Ihre Kollegen oder Vorgesetzten Ihr Abstract lesen)
  6. Überprüfung durch jemanden, der nicht in Ihrem Fachgebiet tätig ist(versteht er Ihre Arbeit)
  7. Externe Revision (es kann Konferenz-Support-Teams geben, die Ihnen ein kritisches Feedback geben können, bevor Sie Ihren Abstract offiziell einreichen)
  8. Einreichungsfrist – Auch hier sollten Sie das Datum und die Zeitzone überprüfen.
  9. Planen Sie eine kleine Feier! Das kann eine Aktivität sein, die Ihnen Spaß macht, oder ein Treffen mit Kollegen, Freunden und Familie. Sie müssen Ihre eigene Leistung anerkennen.

Häufige Fehler bei Konferenz-Abstracts ( edit | edit source )

  • Zu wortreich – Halten Sie Ihre Sprache einfach. Nicht nur, dass dies für viele Menschen ein neues Thema sein wird, Englisch ist vielleicht auch nicht ihre erste Sprache. Versuchen Sie, Ihre Worte leicht verständlich und nachvollziehbar zu halten.
  • Verlust des Fokus – Bleiben Sie bei Ihrer deduktiven Argumentation. Was – Was nun – Folglich. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Geschichte und Ihre Botschaft.
  • Botschaft nicht zugänglich – Botschaften können leicht verloren gehen. Lassen Sie Ihre unübersehbar sein.
  • Passiv – Sätze im Passiv verwenden oft mehr Wörter, können vage sein und zu fortlaufenden und verwirrenden Aussagen führen. Halten Sie es einfach und verwenden Sie aktive Verben.
  • Die falsche Zeitform – Verwenden Sie die Vergangenheitsform, wenn die Studie bereits durchgeführt wurde; verwenden Sie die Gegenwartsform, wenn die Studie noch im Gange ist.
  • Schlechte Grammatik / Rechtschreibfehler / Syntax
  • Zu viele Abkürzungen – Die Verwendung von zu vielen Abkürzungen unterbricht den Lesefluss und veranlasst den Leser, innezuhalten und über die Abkürzung nachzudenken, anstatt über die Botschaft Ihres Satzes.
  • Und schließlich – Lassen Sie keinen Raum für Interpretationen. Ein Akronym könnte für Sie in Ihrem Fachgebiet etwas bedeuten, in einem anderen Fachgebiet jedoch etwas völlig anderes. Schreiben Sie ein Akronym immer aus, wenn Sie es für einen Begriff zum ersten Mal erwähnen.
Table 8 retrieved from: Andrade C. How to write a good abstract for a scientific paper or conference presentation. Indian journal of psychiatry (Internet). 2011 Apr (cited 2022 Apr 24);53(2):172–5.

Fazit ( edit | edit source )

Ein gutes Abstract garantiert in der Regel einen guten Artikel, aber ein schwaches Abstract deutet oft auf einen unerfreulichen Artikel hin. Das Verfassen von Konferenz-Abstracts ist eine Herausforderung, aber für eine erfolgreiche Konferenz und Veröffentlichung absolut notwendig. Richten Sie sich auf den Erfolg ein und planen Sie sorgfältig Ihre Strategie für Ihr Abstract.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schreiben und viel Erfolg bei Ihrer bevorstehenden Konferenz.

Referenzen(edit | edit source)

  1. Foster, C., Wager, E., Marchington, J. et al. Good Practice for Conference Abstracts and Presentations: GPCAP . Res Integr Peer Rev 4, 11 (2019)
  2. Swales, J. M. 1996. Occluded genres in the academy: The case of the submission letter. In Academic writing: Intercultural and textual issues, ed. E. Ventola and A. Mauranen, 45–58. Amsterdam: John Benjamins.
  3. 3.0 3.1 Swales, J. M., and C. B. Feak. 2000. English in today’s research world: A writing guide. Ann Arbor: University of Michigan Press.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Tume LN, McEvoy N, Vollam S, Trapani J. How to write an abstract for an intensive care conference. Nursing in Critical Care (Internet). 2022 Jan (cited 2022 Apr 24);27(1):5–7.
  5. Ickes, M. J. (2010). How to write an abstract. Retrieved from http:// www.sophe.org/Sophe/PDF/How%20to%20Write%20an%20 Abstract.pdf
  6. 6.0 6.1 6.2 6.3 6.4 6.5 6.6 6.7 Ickes MJ, Gambescia SF. Abstract Art: How to Write Competitive Conference and Journal Abstracts. Health Promotion Practice (Internet). 2011 Jul (cited 2022 Apr 24);12(4):493–6.
  7. Conboy-Ellis, K. A. (2007). How to write an abstract. American Academy of Allergy Asthma and Immunology. Retrieved from http://www.aaaai.org/members/allied_health/articlesofinterest/ conboy_ellis.pdf
  8. 8.0 8.1 8.2 8.3 Andrade C. How to write a good abstract for a scientific paper or conference presentation. Indian journal of psychiatry (Internet). 2011 Apr (cited 2022 Apr 24);53(2):172–5.
  9. Koopman, P. (1997). How to write an abstract. Carnegie Mellon University. Retrieved from http://www.ece.cmu.edu/~koopman/ essays/abstract.html
  10. 10.0 10.1 10.2 10.3 10.4 Nagda, S. How to Write a Scientific Abstract. J Indian Prosthodont Soc 13, 382–383 (2013). https://doi.org/10.1007/s13191-013-0299-x
  11. Keating, D.P., Demidenko, M.I., & Kelly, D. (2019) Cognitive and Neurocognitive Development in Adolescence, Reference Module in Neuroscience and Biobehavioral Psychology, Elsevier, ISBN 9780128093245, https://doi.org/10.1016/B978-0-12-809324-5.23636-5.

    (https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/B9780128093245236365)

  12. University of Mississippi Writing Center (UMWC). Writing the abstract. Retrieved from http://www.olemiss.edu/depts/writing_center/ grabstract.html


Berufliche Entwicklung in Ihrer Sprache

Schließen Sie sich unserer internationalen Gemeinschaft an und nehmen Sie an Online-Kursen für alle Rehabilitationsfachleute teil.

Verfügbare Kurse anzeigen