Die Wirkung der Körperhaltung auf das Zwerchfell

Ursprüngliche HerausgeberCarin Hunter basierend auf dem Kurs von Rina Pandya
Top-BeitragendeCarin Hunter, Jess Bell, Lucinda hampton, Merinda Rodseth, Kim Jackson und Ewa Jaraczewska

Die Wirkung der Körperhaltung auf das Zwerchfell ( edit | edit source )

Die Körperhaltung hat einen erheblichen Einfluss auf die Funktion des Zwerchfells.(1) Um die Funktion des Zwerchfells zu optimieren, ist eine longitudinale Länge erforderlich, d. h. die Brust- und Bauchhöhle (Thorax und Abdomen) müssen lang genug sein, damit das Zwerchfell bei der Ein- und Ausatmung einen Unter- und Überdruck erzeugen kann.(2) Der Patient muss in der Lage sein, tief bis in die Lungenbasis zu atmen, so dass sich die Rippen aufrichten und das Zwerchfell absinken kann.(2) Eine ausführliche Diskussion über die Atmung finden Sie hier und hier. Es wurde festgestellt, dass bestimmte Körperhaltungen wie die vorwärtsgerichtete Kopfhaltung (Forward Head Posture – FHP) und die thorakale Hyperkyphose die Atemmechanik, einschließlich der Zwerchfellbeweglichkeit, beeinflussen.(3)

Vorwärtsgerichtete Kopfhaltung (Forward Head Posture) ( edit | edit source )

Vorwärtsgerichtete Kopfhaltung (Forward Head Posture – FHP)

Die vorwärtsgerichtete Kopfhaltung ist „eine schlechte gewohnheitsmäßige Nackenhaltung, die durch eine Hyperextension der oberen Halswirbel und eine anteriore Translation der Halswirbel gekennzeichnet ist“.(4)

Die vorwärtsgerichtete Kopfhaltung beeinträchtigt die Ausdehnung des Brustkorbs und die Aktivität der Atemmuskulatur, was zu einer verminderten Ventilation der Alveolen führen kann.(3)(5) Zafar et al.(3) fanden heraus, dass eine induzierte vorwärtsgerichtete Kopfhaltung bei gesunden Probanden eine unmittelbare Auswirkung auf die Atmungsfunktion hat. Sie schlugen vor, dass dies durch eine vorübergehende Einklemmung des Nervus phrenicus (d. h. des Nervs, der das Zwerchfell versorgt) verursacht werden könnte. Diese Einklemmung würde die Nervenaktivität verringern und letztlich das Zwerchfell schwächen.(3)

Hodges et al.(6)(7) schlussfolgerten, dass eine veränderte Zwerchfellfunktion zu einer Instabilität der Core-Muskulatur führt, die andere systemische und muskuloskelettale Störungen, einschließlich einer Instabilität der Wirbelsäule, zur Folge haben kann.

Eine vorwärtsgerichtete Kopfhaltung hat Auswirkungen auf die Biomechanik der Atemwege.(8) Sie führt zu einer Ausdehnung des oberen Brustkorbs und einem Zusammenziehen des unteren Brustkorbs. Diese Veränderungen beeinträchtigen die Atmungsfunktion.(4)

Damit das Zwerchfell von Patienten mit einer vorwärtsgerichteten Kopfhaltung bei der Atmung effektiver arbeiten kann, müssen wir:(9)

  1. das normale Verhältnis zwischen Länge und Spannung wiederherstellen;
  2. die Beweglichkeit und Ausdehnung der Brustwand verbessern;
  3. die akzessorischen Atemmuskeln im Bereich der Halswirbelsäule entlasten.(9)

Sehen Sie sich dieses 6-minütige Video an, in dem erklärt wird, wie man die vorwärtsgerichtete Kopfhaltung misst und korrigiert.

Kyphotische Haltung ( edit | edit source )

Osteoporotische Hyperkyphose bei einer älteren Frau

Hyperkyphose ist definiert als: „eine Zunahme der Vorwärtskrümmung der Wirbelsäule, die in der Sagittalebene zu beobachten ist“.(10)

Sie kann durch Schiefhals (Torticollis) verursacht werden (d. h. wenn sich der Hals zu einer Seite dreht).(3)) sowie durch eine vorwärtsgerichtete Kopfhaltung, die zur Entwicklung einer sekundären Krümmung der Brustwirbelsäule führt, um die veränderte Halswirbelsäulenkrümmung zu kompensieren. Eine veränderte zervikothorakale Beweglichkeit beeinträchtigt die normale Atemmechanik durch eine geringere Beweglichkeit und Kraft des Zwerchfells.(3)(11)

Bei Personen, die in einer kyphotischen Haltung zusammengesackt sind, ist eine Annäherung der Rippen und des Beckens zu beobachten. Diese Annäherung kann den intraabdominalen Druck erhöhen, was die Bewegung des Zwerchfells beeinträchtigt.(3) Dies kann zu Folgendem führen:(3)

  1. Verminderte Lungenkapazität
  2. Reduzierter Inspirationsfluss(12)
  3. Verminderte forcierte Vitalkapazität(13)

Sehen Sie sich dieses 1-minütige Video über die Symptome der Hyperkyphose an.

Die Atemfunktion sollte daher bei Patienten mit Körperhaltungen wie einem vorwärtsgerichteten Kopf oder Torticollis untersucht werden.(3) Zafar et al.(3) empfehlen Klinikern die Verwendung des SNIP-Tools (Sniff Nasal Inspiratory Pressure)(14) zur Beurteilung der Atmungsfunktion, da es sich um eine einfache, leicht anzuwendende Methode zur Untersuchung von Patienten mit Haltungsschäden handelt.(3)

Das folgende 4-minütige Video zeigt, wie man das SNIP-Tool verwendet.

(15)

Haltung in einem Intensivbett ( edit | edit source )

Auf der Intensivstation werden häufig Kissen unter Kopf und Knie der Patienten gelegt, damit sie es im Bett bequem haben. Diese Haltung führt jedoch dazu, dass sie in einer „Hängematten“-Position liegen, wodurch das Zwerchfell nicht optimal arbeiten kann.(2)

Eine schlechte Lagerung auf der Intensivstation führt zu:(2)

  • vergrößerter Winkel des Kopfes nach vorne;
  • verstärkte apikale Atmung;
  • verminderte Zwerchfellatmung.

Dies hat unter anderem folgende Auswirkungen:(2)

  • Verspannung der vorderen Nacken- und Halsmuskeln;
  • Schwäche der zervikalen Extensoren;
  • Zwerchfellschwäche.

Weitere zu berücksichtigende Faktoren ( edit | edit source )

Das Zwerchfell beeinflusst:(2)

  1. die Funktion der Speiseröhre;
  2. die Verdauungsfunktion;
    • peristaltische Bewegungen, „Massieren“ des Bauchinhalts;
  3. die Gefäßfunktion, z. B. Blutdruck;
  4. das Immunsystem;
    • das Zwerchfell hilft bei der Immunität, weil es einen „frischen Fluss“ erzeugt(2) und die Aufnahme von Nährstoffen und Vitaminen unterstützt.

Weitere Informationen über die Rolle des Zwerchfells finden Sie hier.

Referenzen(edit | edit source)

  1. Safavi S, Arthofer C, Cooper A, Harkin JW, Prayle AP, Sovani MP, Bolton CE, Gowland PA, Hall IP. Assessing the impact of posture on diaphragm morphology and function using an open upright MRI system-A pilot study. Eur J Radiol. 2020 Sep;130:109196.
  2. 2.0 2.1 2.2 2.3 2.4 2.5 2.6 Pandya R. The Effect of Posture on the Diaphragm Course. Plus , 2021.
  3. 3.00 3.01 3.02 3.03 3.04 3.05 3.06 3.07 3.08 3.09 3.10 Zafar H, Albarrati A, Alghadir AH, Iqbal ZA. Effect of different head-neck postures on the respiratory function in healthy males. BioMed research international. 2018 Jul 12;2018.
  4. 4.0 4.1 Koseki T, Kakizaki F, Hayashi S, Nishida N, Itoh M. Effect of forward head posture on thoracic shape and respiratory function. Journal of physical therapy science. 2019;31(1):63-8.
  5. Okuro RT, Morcillo AM, Ribeiro MÂ, Sakano E, Conti PB, Ribeiro JD. Mouth breathing and forward head posture: effects on respiratory biomechanics and exercise capacity in children. Jornal Brasileiro de Pneumologia. 2011;37:471-9.
  6. Hodges PW, Gurfinkel VS, Brumagne S, Smith TC, Cordo PC. Coexistence of stability and mobility in postural control: evidence from postural compensation for respiration. Experimental brain research. 2002 Jun;144(3):293-302.
  7. Hodges PW, Butler JE, McKenzie DK, Gandevia SC. Contraction of the human diaphragm during rapid postural adjustments. J Physiol. 1997;505 ( Pt 2)(Pt 2):539-48.
  8. Triangto K, Widjanantie SC, Nusdwinuringtyas N. Biomechanical Impacts of Forward Head Posture on the Respiratory Function. Indonesian Journal of Physical Medicine & Rehabilitation. 2019;8(02):50-64.
  9. 9.0 9.1 Haghighat F, Moradi R, Rezaie M, Yarahmadi N, Ghaffarnejad F. Added Value of Diaphragm Myofascial Release on Forward Head Posture and Chest Expansion in Patients With Neck Pain: A Randomized Controlled Trial.
  10. Lam JC, Mukhdomi T. Kyphosis. (Updated 2021 Aug 11). In: StatPearls (Internet). Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2021 Jan-. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK558945/
  11. Chaitow L. Functional movement and breathing dysfunction. Journal of bodywork and movement therapies. 2016 Jul 1;20(3):455-6.
  12. Lin F, Parthasarathy S, Taylor SJ, Pucci D, Hendrix RW, Makhsous M. Effect of different sitting postures on lung capacity, expiratory flow, and lumbar lordosis. Archives of physical medicine and rehabilitation. 2006 Apr 1;87(4):504-9.
  13. Haque MF, Akhter S, Tasnim N, Haque M, Paul S, Begum M. Effects of different sitting postures on forced vital capacity in healthy school children. Bangladesh Medical Research Council Bulletin. 2019 Aug 7;45(2):117-21.
  14. Prigent H, Lejaille M, Falaize L, Louis A, Ruquet M, Fauroux B, Raphael JC, Lofaso F. Assessing inspiratory muscle strength by sniff nasal inspiratory pressure. Neurocritical care. 2004 Dec;1(4):475-8.
  15. ALS Centrum Nederland. SNIP (Sniff nasal inspiratory pressure). Available from: https://www.youtube.com/watch?v=9bQgY2ZaiLk (last accessed 3/12/2021)


Berufliche Entwicklung in Ihrer Sprache

Schließen Sie sich unserer internationalen Gemeinschaft an und nehmen Sie an Online-Kursen für alle Rehabilitationsfachleute teil.

Verfügbare Kurse anzeigen