Differenzialdiagnose der Tendinopathie

Originale Autorin Mandy Roscher Top-BeitragendeMandy Roscher, Kim Jackson, Rachael Lowe, Jess Bell und Simisola Ajeyalemi

Einleitung(edit | edit source)

Tendinopathien sind bekanntermaßen schwierig zu behandeln. Sie sind auch schwierig zu diagnostizieren, und ein gutes klinisches Reasoning kann der Schlüssel zu einem wirksamen Management sein. Obwohl ein großes Interesse an der Erforschung der Tendinopathie besteht, bleibt eine genaue Definition dieses Begriffs „unklar“.

„Die Diagnose der Tendinopathie ist derzeit eine klinische Hypothese, die auf den Symptomen und dem physischen Kontext des Patienten beruht.“(1)

Im Allgemeinen ist die Tendinopathie ein komplexes, vielschichtiges Krankheitsbild, das mit Schmerzen, einer eingeschränkten Funktion und Belastungsintoleranz verbunden ist.(2) Allerdings sind Sehnen, die sich in der Bildgebung als pathologisch darstellen, oft völlig asymptomatisch.(3)(4) Bei der Diagnose einer Tendinopathie geht es nicht darum, festzustellen, ob die Sehne pathologisch verändert ist, sondern darum, ob die Sehne die Quelle der Beschwerden ist oder nicht.(5) Viele Strukturen können beteiligt sein, wenn nur ein Aspekt isoliert betrachtet wird. So ist der vordere Knieschmerz ein klinischer Befund bei Tendinopathie der Patellarsehne, aber auch ein Schlüsselsymptom bei patellofemoralem Schmerz. Durch die Betrachtung des gesamten Krankheitsbildes des Patienten kann die richtige Diagnose gestellt werden.

Belastung und Belastbarkeit der Sehne ( edit | edit source )

Sehnenschmerzen können auf eine Überlastung zurückgehen, bei der die Sehne in ihrer Funktion als „Sprungfeder“ beansprucht wird. Es ist wichtig, die Zug-, Druck- und Scherbelastungen zu verstehen, die bei der Entwicklung einer Sehnenpathologie eine Rolle spielen. Die Feststellung, welche Art von Belastung die Funktionsstörung verursacht hat, kann die Differenzialdiagnose und die anschließende Behandlung leiten.

Abhängigkeit von der Belastungsdosis ( edit | edit source )

Bei Tendinopathien tritt in der Regel eine belastungsabhängige Reaktion auf, d. h. die Schmerzen nehmen mit zunehmender Belastung der Sehne zu. Bei Achillessehnenschmerzen beispielsweise sollten die Beschwerden allmählich zunehmen, wenn Sie die Belastung vom Fersenheben über einen kleinen Sprung bis zum Hüpfen steigern.(6)

Sehnenpalpation ( edit | edit source )

Lokalisierte Schmerzen bei der Palpation der Sehne können ein Indikator für eine Pathologie innerhalb einer Sehne sein und werden häufig als Untersuchungsmethode verwendet.(7)(8) Dies sollte jedoch nicht als einziges Kriterium eingesetzt werden. Sehnen können bei der Palpation schmerzhaft sein, obwohl sie nicht am klinischen Bild des Patienten beteiligt sind. Das Fehlen von Schmerzen bei der Palpation kann hingegen hilfreich sein, um eine Tendinopathie auszuschließen.(6)

Bildgebung der Sehne ( edit | edit source )

Das Fehlen einer Sehnenpathologie kann hilfreich sein, um eine Sehnenpathologie auszuschließen. Das Vorhandensein einer Sehnenpathologie in der Bildgebung bedeutet jedoch NICHT, dass die Sehne die Ursache für die Symptome des Patienten ist.(9)

Ultraschall und MRT (Magnetresonanztomografie) können bei der Diagnose einer Tendinopathie eingesetzt werden. Die Bildgebung sollte dabei sorgfältig durchgeführt und auf das klinische Bild des Patienten abgestimmt werden. Sehnen können mittels Ultraschallbildern sehr gut dargestellt werden, was wesentlich kostengünstiger als ein MRT ist. Darüber hinaus sollte die Interpretation von MRT-Ergebnissen mit Vorsicht erfolgen, zumal eine MRT-Untersuchung sehr detailliert ist und Pathologien aufzeigen kann, die keinen Bezug zu den Symptomen des Patienten haben.(9) Die Relevanz der Befunde aus der Bildgebung sollte darum mit Blick auf das klinische Bild des Patienten geprüft werden. Die Sehnen können in der Bildgebung immer noch Veränderungen aufweisen, obwohl der Patient im Verlauf eine deutliche Verbesserung seiner Schmerzen und seiner Funktion erlebt. Dies dem Patienten mitzuteilen, kann hilfreich sein, um die häufig wahrgenommene Bedrohlichkeit von Befunden aus der Bildgebung zu verringern.

Hilfreiche Hinweise zur Diagnose von Sehnenschmerzen ( edit | edit source )

  • Die Schmerzen können auf eine Überlastung zurückgeführt werden
  • Der Schmerz nimmt bei Belastung zu und lässt sofort nach, wenn die Belastung wegfällt(10)
  • Der Schmerz ist deutlich auf den Bereich der Sehne begrenzt(5)(6)
  • Der Schmerz sollte zunehmen, wenn die auf die Sehne ausgeübte Belastung zunimmt (Abhängigkeit von der Belastungsdosis).(10)So wäre z. B. eine flache Kniebeuge bei einer Patella-Tendinopathie weniger schmerzhaft als eine tiefe Kniebeuge.
  • Der Schmerz sollte bei belastenden Tätigkeiten lokalisiert bleiben(5) (dies trifft nicht auf alle Tendinopathien zu, z. B. kann eine gluteale Tendinopathie bis in den Unterschenkel ausstrahlen).(6)
  • Der Schmerz bessert sich in der Regel während der Aktivität (Aufwärmphänomen), kann aber am Tag nach hochbelastenden Aktivitäten schlimmer sein(10)
  • Isometrische Übungen vermindern häufig Schmerzen, die von einer Sehne ausgehen (wenn isometrische Übungen die Schmerzen verschlimmern, sollte möglicherweise eine andere Diagnose in Betracht gezogen werden)(5)
  • Es können bereichsspezifische Zeichen auftreten, wie z.B. Morgensteifigkeit bei Achillessehnen-Tendinopathien(11) und Schmerzen im Sitzen bei Tendinopathien der Hamstrings(5)

Referenzen(edit | edit source)

  1. Canosa-Carro L, Bravo-Aguilar M, Abuín-Porras V, Almazán-Polo J, García-Pérez-de-Sevilla G, Rodríguez-Costa I, et al. Current understanding of the diagnosis and management of the tendinopathy: An update from the lab to the clinical practice. Dis Mon. 2022 Oct;68(10):101314.
  2. Millar NL, Silbernagel KG, Thorborg K, Kirwan PD, Galatz LM, Abrams GD et al. Tendinopathy. Nat Rev Dis Primers. 2021 Jan 7;7(1):1.
  3. Lieberthal K, Paterson KL, Cook J, Kiss Z, Girdwood M, Bradshaw EJ. Prevalence and factors associated with asymptomatic Achilles tendon pathology in male distance runners. Phys Ther Sport. 2019;39:64-8.
  4. Rio EK, Ellis RF, Henry JM, Falconer VR, Kiss ZS, Girdwood MA et al. Don’t Assume the Control Group Is Normal-People with Asymptomatic Tendon Pathology Have Higher Pressure Pain Thresholds. Pain Med. 2018;19(11):2267-73.
  5. 5.0 5.1 5.2 5.3 5.4 Cook J. Jill Cooks latest tendon nuggets clinical pearls Slides. Accessed 8 August 2019 https://sportsphysiotherapy.org.nz/sportsphysiotherapy.org.nz/documents/jill.pdf
  6. 6.0 6.1 6.2 6.3 Rio, E. Clinical Reasoning in Tendinopathy. Plus online course, 2019.
  7. de Vos RJ, van der Vlist AC, Winters M, van der Giesen F, Weir A. Diagnosing Achilles tendinopathy is like delicious spaghetti carbonara: it is all about key ingredients, but not all chefs use the same recipe. Br J Sports Med. 2021 Mar;55(5):247-48.
  8. Matthews W, Ellis R, Furness J, Hing WA. The clinical diagnosis of Achilles tendinopathy: a scoping review. PeerJ. 2021 Sep 28;9:e12166.
  9. 9.0 9.1 Kaux JF, Forthomme B, Le Goff C, Crielaard JM, Croisier JL. Current opinions on tendinopathy. Journal of sports science & medicine. 2011 Jun;10(2):238.
  10. 10.0 10.1 10.2 Malliaras P, Cook J, Purdam C, Rio E. Patellar tendinopathy: clinical diagnosis, load management, and advice for challenging case presentations. journal of orthopaedic & sports physical therapy. 2015 Nov;45(11):887-98.
  11. Knapik JJ, Pope R. Achilles Tendinopathy: Pathophysiology, Epidemiology, Diagnosis, Treatment, Prevention, and Screening. J Spec Oper Med. 2020;20(1):125-40.


Berufliche Entwicklung in Ihrer Sprache

Schließen Sie sich unserer internationalen Gemeinschaft an und nehmen Sie an Online-Kursen für alle Rehabilitationsfachleute teil.

Verfügbare Kurse anzeigen