Konservatives Management des Hallux valgus

Originale Autorin Wanda van Niekerk basierend auf dem Kurs von Helene Simpson

Top-BeitragendeWanda van Niekerk und Jess Bell

Einleitung(edit | edit source)

Der Hallux valgus ist eine häufige Erkrankung des Fußes. Es handelt sich um eine schmerzhafte Deformität des Großzehengrundgelenks (erstes Metatarsophalangeales Gelenk, MTP 1), die durch eine fortschreitende laterale Abweichung des Hallux (Großzehe) und eine mediale Abweichung des ersten Mittelfußknochens (Os metatarsale I) gekennzeichnet ist.(1) Die Ursachen sind multifaktoriell. Der Hallus valgus kann die Funktion des Fußes beim Gehen und im Gleichgewicht stören und die Lebensqualität der Betroffenen beeinträchtigen.(1) Diese Seite befasst sich speziell mit der konservativen Behandlung des Hallux valgus.

Lesen Sie mehr:

Konservatives Management ( edit | edit source )

Behandlungsziele ( edit | edit source )

Der Hallux valgus ist ein fortschreitender Zustand, der mit einem konservativen Management nicht vollständig behoben werden kann. Die Ziele des konservativen Management sind demnach:

  • Patientenedukation
  • Schmerzmanagement
  • Management der Deformität
  • Aufhalten oder Verlangsamen des Fortschreitens der Deformität
  • Verzögerung des chirurgischen Eingriffs
  • Management von Personen mit Hallux valgus, für die eine Operation nicht in Frage kommt

Patientenedukation ( edit | edit source )

Klären Sie den Patienten über den Hallux valgus auf und erklären Sie ihm den Zustand:

  • Versteht er die zugrunde liegenden Mechanismen?
  • Versteht er die Erkrankung?

Die Edukation der Patienten ist ein wichtiger Bestandteil jeder Gesundheitsintervention. Es ist eine Möglichkeit für Rehabilitationsfachleute, wichtige Informationen zu vermitteln. Sie verbessert die Selbstwirksamkeit und die Fähigkeiten der Patienten zum Selbstmanagement sowie auch nachweislich klinische Ergebnisse wie Schmerzen und Funktion.(2)

Schmerzmanagement ( edit | edit source )

  • Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS):
    • Protokolle für die Behandlung chronischer Schmerzen (unterschiedliche Ströme, unterschiedliche Anwendungszeiten) können für die symptomatische Schmerzlinderung bei Personen mit Hallux valgus von Nutzen sein. Johnson et al.(3) berichteten über Evidenz „von mittlerer Gewissheit“ dafür, dass Schmerzen durch TENS reduziert werden. Außerdem ist es eine erschwingliche Behandlung.
  • Untersuchen Sie die zugrunde liegenden medizinischen Ursachen und überweisen Sie gegebenenfalls an einen Rheumatologen:
    • bei Verdacht auf Erkrankungen und Störungen wie Psoriasisarthritis, hohe Cholesterinwerte, Diabetes mellitus,(4) Gicht,(5) rheumatoide Arthritis,(6) Bindegewebserkrankungen(6)
    • bei beidseitigen Problemen, unkontrollierbaren Schmerzen, Symptome, die durch Ruhe oder Behandlung nicht verschwinden. Hier sollte eine Überweisung an den zuständigen Arzt erfolgen.
  • Nichtsteroidale Antirheumatika (NSARs) können bei der Schmerzlinderung helfen(7)
  • Wie von Hurn et al. berichtet,(8) können freiverkäufliche Orthesen „von der Stange“ mittelfristig Schmerzen reduzieren

Schuhwerk(edit | edit source)

Bitten Sie den Patienten, alle seine Schuhe zu einem Termin mitzubringen, um diese Schuhe zu beurteilen. Achten Sie bei den Schuhen auf Folgendes:

  • welche Schuhe für den Patienten gut tragbar sind
  • welche Schuhe dem Patienten helfen
  • in welchen Schuhen er am mühelosesten gehen kann
  • welche Schuhe am problematischsten sind
  • welche Schuhe der Patient gerne trägt
  • welche Schuhe der Patient tragen muss (z.B. bei der Arbeit)

Empfehlungen zu Schuhen ( edit | edit source )

Die Forschung hat gezeigt, dass bestimmte Schuhmerkmale (z. B. ein erhöhter Absatz und ein enger Zehenraum/Zehenbox) in Schuhen eine Ursache für Fußschmerzen sein können. Biomechanische Studien haben ergeben, dass eine Fersenerhöhung in Schuhen dazu beitragen kann:

  • den Druck unter den Mittelfußköpfen zu erhöhen
  • die Bewegung des ersten Großzehengrundgelenks (MTP 1) einzuschränken
  • die Steifigkeit der Achillessehne zu erhöhen

Schuhe, deren Zehenraum zu eng ist, können:

  • den Druck auf der medialen Seite des Fußes und zwischen den Zehen erhöhen

Diese Veränderungen können mit der Zeit zu Fußschmerzen führen.

Es gibt auch Untersuchungen, die den Zusammenhang zwischen dem Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen und Hallux valgus sowie dem Tragen von Schuhen mit einem engen Zehenraum und Hallux valgus untersuchen. Menz et al.(9) fanden keinen Zusammenhang zwischen Hallux valgus und der Absatzhöhe des getragenen Schuhwerks, stellten aber einen signifikanten Zusammenhang zwischen dem Tragen von Schuhen mit einem restriktiven oder engen Zehenraum im Alter von 20 bis 39 Jahren und der späteren Entwicklung eines Hallux valgus fest.(9)

Zu den Schuhen, die im Allgemeinen besser zu tragen sind, gehören:(7)

  • Schuhe, die eine Hyperextension im Großzehengrundgelenk verhindern
  • Schuhe mit Keilabsatz und breitem Zehenraum
  • Lauf- oder Turnschuhe mit verstärktem Mittelfuß und breitem Zehenraum

Taping(edit | edit source)

Kinesiologisches Taping ( edit | edit source )

Kinesiologisches Taping kann bei Menschen mit Hallux valgus Schmerzen lindern. Es wurde berichtet, dass eine Korrektur der Stellung der Großzehe sich positiv auf die Fußfunktion auswirken kann.(10) Die Verwendung von kinesiologischem Tape kann auch dynamische Parameter des Fußes beeinflussen, wie z. B. die Vergrößerung der Unterstützungsfläche unter dem ersten Mittelfußköpfchen und der lateralen Fläche der Ferse während des Gehens.(11) Dies kann für Patienten hilfreich sein, die noch nicht bereit sind, eine Operation in Erwägung zu ziehen, oder die nicht in der Lage sind, sich operieren zu lassen.(11) Bitte sehen Sie sich die von Helene Simpson demonstrierte Taping-Technik im Video des Kurses „Konservatives Management des Hallux valgus“ (ab Minute 19:25) an.

(12)

Andere Taping-Methoden ( edit | edit source )

  • Bayer et al.(13) untersuchten die Auswirkungen von Taping und Fußübungen bei Patienten mit Hallux valgus. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt (Studiengruppe – erhielt Taping und Fußübungen; Kontrollgruppe – nur Fußübungen). Gemessen wurden Hallux-valgus-Winkel, Schmerzen und Gehfähigkeit. Nach dem achtwöchigen Behandlungsprogramm kam es in beiden Gruppen zu einer deutlichen Abnahme des Hallux-valgus-Winkels und der Schmerzen. Die Gehfähigkeit verbesserte sich in der Studiengruppe. Der Vergleich zwischen den Gruppen zeigte, dass die Studiengruppe signifikant bessere Ergebnisse beim Hallux-valgus-Winkel, den Schmerzen und der Gehfähigkeit erzielte.(13) Die in dieser Studie verwendete Taping-Technik wird wie folgt beschrieben:(13)
    • hypoallergenes, unelastisches weißes Sporttape verwenden
    • Ankerstreifen um die distale Großzehe, an der Basis des Zehennagels
    • Ankerstreifen um Rist und Fußgewölbe
    • ein 2 cm breiter Streifen wird parallel zur Mittellinie der medialen Seite des Fußes von distal nach proximal angelegt
    • dabei wird die Großzehe in einer neutralen Stellung gehalten
    • nochmals Ankerstreifen über den ursprünglichen Ankern platzieren

(14)

  • Die Auswirkungen des korrigierenden Tapings auf das Gleichgewicht müssen noch erforscht werden. Das korrigierende Tape des Hallux valgus bei Erwachsenen mittleren Alters wirkte sich negativ auf das Gleichgewicht beim Gehen und Treppensteigen aus, was bedeuten könnte, dass sich das Sturzrisiko durch das Tape erhöht.(15)
  • Jeon et al.(16) berichteten über eine Verbesserung des Hallux-valgus-Winkels und der Schmerzen nach 15 Taping-Behandlungen bei 15 Teilnehmern innerhalb eines vierwöchigen Zeitraums.
  • Akaras et al.(17) kamen zu dem Schluss, dass die Mulligan-Taping-Methode eine Alternative für die Behandlung des Hallux valgus sein könnte. In dieser Studie wurden die akuten Auswirkungen von zwei verschiedenen starren Tape-Methoden (Mulligan-Taping und Sporttaping) bei Teilnehmern mit Hallux-valgus-Deformitäten untersucht.(17) Der vollständige Artikel, einschließlich der Taping-Methoden und Bilder, ist hier verfügbar: (in englischer Originalsprache) The acute effects of two different rigid taping methods in patients with hallux valgus deformity.(17)

Die Rolle der Orthetik und Orthopädieschuhtechnik ( edit | edit source )

  • Beurteilung von:
    • Rückfußstabilität
      • Absinken des Kalkaneus in die Inversion
    • Mittelfußstabilität
    • Mediales Fußgewölbe
  • Bereitstellung von druckentlastenden Hilfsmitteln wie Mittelfußpelotten, individuell angepasste Orthesen und Einlegesohlen:
    • Kwan et al.(18) berichteten, dass die Verwendung eine Korrekturorthese oder eine Einlage mit Zehenspreizer oder einem ähnlichen Element, das eine anatomische Ausrichtung des Fußes ermöglicht, für die Verringerung des Hallux-valgus-Winkels und die Linderung von Fußschmerzen wesentlich ist.
    • Sowohl dynamische als auch statische Orthesen und Einlagen sind wirksam, aber statische Orthesen scheinen eine größere Wirkung als dynamische Orthesen zu haben.(18)
    • Zehenspreizer reduzieren Schmerzen durch eine bessere Ausrichtung der Großzehe, weniger Belastung der überdehnten Bänder und verminderte knöcherne Subluxation.(18)
    • Die Patienten sind mit dynamischen Orthesen zufriedener als mit statischen Orthesen, da das Bewegungsausmaß der Gelenke nicht eingeschränkt wird, die Mobilität erhalten bleibt und Steifheit vermieden wird.(18)
    • Lesen Sie die vollständige systematische Übersicht hier: (in englischer Originalsprache) Hallux valgus orthosis characteristics and effectiveness: a systematic review with meta-analysis.(18)
  • Durchführung einer erneuten Beurteilung, wenn die Orthese bzw. Einlage nicht die erforderlichen Ergebnisse für den Patient liefert.
  • Das Kosten-Nutzen-Verhältnis zwischen dem Experimentieren mit rezeptfreien Einlagen „von der Stange“ und der Anfertigung einer individuell angepassten Orthese sollte gut überdacht werden. Besprechen Sie dies mit dem Patienten.

Manuelle Therapie ( edit | edit source )

  • In der Literatur gibt es widersprüchliche Ergebnisse über den Einsatz der manuellen Therapie bei der konservativen Behandlung des Hallux valgus.(8) Systematische Übersichtsarbeiten mit Metaanalyse haben keine signifikante kurzfristige Verringerung der Schmerzen ergeben,(8) während andere Studien von einer signifikanten Schmerzreduktion durch manuelle Therapie berichten.(8)(19)(20) Diese widersprüchlichen Ergebnisse sind möglicherweise auf die Vielfalt der Maßnahmen, Teilnehmermerkmale und Stichprobengrößen zurückzuführen.(8)
  • Denken Sie daran, dass dieses Gelenk oft hypermobil ist.
  • Ein bewegungseingeschränktes erstes Großzehengrundgelenk kann mobilisiert werden.
  • Die manuelle Therapie kann hilfreich sein, um einen steifen und überlasteten Fuß zu entlasten (vor allem, wenn der Patient bereits beginnt, die Zehen zu krallen und den Fuß in Supination zu drehen, um den Druck auf das Großzehengrundgelenk zu verringern). Dies kann die Belastung und die Rekrutierung der intrinsischen Fußmuskeln und/oder des M. tibialis posterior während den Übungen unterstützen.

Übungstherapie ( edit | edit source )

Es hat sich gezeigt, dass sich die Schmerzen durch Fußübungen deutlich verringern.(13)(21) Beispiele für Übungen, die in ein Übungsprogramm aufgenommen werden können, sind:

  • Übungen für das Fußgewölbe (d. h. „Foot-Core“-Übungen, „Doming“-Übungen, „Kurzer Fuß“) zur Kräftigung der intrinsischen Fußmuskulatur – eine Steigerung vom Sitzen bis zur Übung mit voller Gewichtsbelastung ist wichtig. Sehen Sie sich die Übungsdemonstration von Helene Simpson im Video des Kurses „Konservatives Management des Hallux valgus“ (ab Minute 27:50) an.

(22)

  • Aktivierung des M. abductor hallucis. Sehen Sie sich die Übungsdemonstration von Helene Simpson im Video des Kurses „Konservatives Management des Hallux valgus“ (ab Minute 27:50) an.
  • Betrachten Sie die gesamte kinetische Kette:
    • Kräftigung des M. tibialis posterior – berücksichtigen Sie die Wirkung des M. tibialis posterior auf das mediale Fußgewölbe und die Überpronation.
      • Der M. tibialis posterior ist ein lokaler Stabilisator – stabilisiert isometrisch das mediale Fußgewölbe unter Belastung
      • Er ist auch ein globaler Stabilisator – er verhindert eine übermäßige Rotation (zu starke Pronation des Fußes)
      • Beispiele für Übungen (Demonstrationen dieser Übungen sind hier zu sehen):
        • „Scheibenwischer-Übung“
        • Modifiziertes Fersenheben mit weichem Ball zwischen den Knöcheln
        • Fersenheben ohne Ball
    • Kräftigung der Knie – Kräftigung der Kniemuskulatur und des M. vastus medialis obliquus, um ein Eindrehen des Knies zu vermeiden
    • Kräftigung der Hüfte – Kräftigung der Hüftstabilisatoren zur Vermeidung des Absinken des Beckens
  • Wichtig: Achten Sie immer darauf, dass die Einlagen oder Schuhe den Fortschritten im Verlauf der Behandlung entsprechen.
  • Ein Gangtraining ist entscheidend!
    • Zu den Strategien für das Gangtraining gehören:
      • Ganganalyse
      • Den Gang des Patienten auf Video aufnehmen
      • Ermittlung und Korrektur von Ganganomalien

Operative Behandlung des Hallux Valgus ( edit | edit source )

Wenn sich die Schmerzen des Patienten verschlimmern, seine Aktivitäten des täglichen Lebens beeinträchtigt sind und er trotz all dieser konservativen Maßnahmen immer weniger bewältigen kann, sollten Sie die Möglichkeit eines chirurgischen Eingriffs erörtern! Lesen Sie hier mehr über die Physiotherapie nach einer Hallux-valgus-Operation.

Referenzen(edit | edit source)

  1. 1.0 1.1 Menz HB, Marshall M, Thomas MJ, Rathod‐Mistry T, Peat GM, Roddy E. Incidence and progression of hallux valgus: a prospective cohort study. Arthritis Care & Research. 2023 Jan;75(1):166-73.
  2. Forbes R, Mandrusiak A, Smith M, Russell T. A comparison of patient education practices and perceptions of novice and experienced physiotherapists in Australian physiotherapy settings. Musculoskeletal Science and Practice. 2017 Apr 1;28:46-53.
  3. Johnson MI, Paley CA, Jones G, Mulvey MR, Wittkopf PG. Efficacy and safety of transcutaneous electrical nerve stimulation (TENS) for acute and chronic pain in adults: A systematic review and meta-analysis of 381 studies (the meta-TENS study). BMJ open. 2022 Feb 1;12(2):e051073.
  4. Esther CL, Belen OA, Aranzazu RM, Gabriel GN. Foot deformities in patients with diabetic mellitus (with and without peripheral neuropathy). Journal of Tissue Viability. 2021 Aug 1;30(3):346-51.
  5. Cohen-Rosenblum AR, Somogyi JR, Hynes KK, Guevara ME. Orthopaedic Management of Gout. JAAOS Global Research & Reviews. 2022 Nov 1;6(11):e22.
  6. 6.0 6.1 Ulus SA, Özkul E, Atiç R, Yiğit Ş, Akar MS, Durgut F, Dönmez S, Yazar C, Adıyaman E, Beştaş FO. Hallux valgus: A narrative review. Unico’s Review. 2023 Apr 13;2(1):1-6.
  7. 7.0 7.1 Andrews NA, Ray J, Dib A, Harrelson WM, Khurana A, Singh MS, Shah A. Diagnosis and conservative management of great toe pathologies: a review. Postgraduate Medicine. 2021 May 19;133(4):409-20.
  8. 8.0 8.1 8.2 8.3 8.4 Hurn SE, Matthews BG, Munteanu SE, Menz HB. Effectiveness of Nonsurgical Interventions for Hallux Valgus: A Systematic Review and Meta‐Analysis. Arthritis care & research. 2022 Oct;74(10):1676-88.
  9. 9.0 9.1 Menz HB, Roddy E, Marshall M, Thomas MJ, Rathod T, Peat GM, Croft PR. Epidemiology of shoe wearing patterns over time in older women: associations with foot pain and hallux valgus. Journals of Gerontology Series A: Biomedical Sciences and Medical Sciences. 2016 Dec 14;71(12):1682-7.
  10. Żłobiński T, Stolecka-Warzecha A, Hartman-Petrycka M, Błońska-Fajfrowska B. The Influence of Short-Term Kinesiology Taping on Foot Anthropometry and Pain in Patients Suffering from Hallux Valgus. Medicina. 2021 Mar 26;57(4):313.
  11. 11.0 11.1 Żłobiński T, Stolecka-Warzecha A, Hartman-Petrycka M, Błońska-Fajfrowska B. The short-term effectiveness of Kinesiology Taping on foot biomechanics in patients with hallux valgus. Journal of back and musculoskeletal rehabilitation. 2021 Jan 1;34(4):715-21.
  12. Bruce Lerman. Corrective Bunion Taping. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=GlU9WmrF58s(last accessed 6/6/2009)
  13. 13.0 13.1 13.2 13.3 Bayar B, Erel S, Şimşek İE, Sümer E, Bayar K. The effects of taping and foot exercises on patients with hallux valgus: a preliminary study. Turkish Journal of Medical Sciences. 2011;41(3):403-9.
  14. Sandringham Sports Physio. Bunion Taping Big Toe for Pain Relief. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=BLlGETd_BWk(last accessed 7 August 2023)
  15. Gur G, Ozkal O, Dilek B, Aksoy S, Bek N, Yakut Y. Effects of corrective taping on balance and gait in patients with hallux valgus. Foot & Ankle International. 2017 May;38(5):532-40.
  16. Jeon MY, Jeong HC, Jeong MS, Lee YJ, Kim JO, Lee ST, Lim NY. Effects of taping therapy on the deformed angle of the foot and pain in hallux valgus patients. Journal of Korean Academy of Nursing. 2004 Aug 1;34(5):685-92.
  17. 17.0 17.1 17.2 Akaras E, Guzel NA, Kafa N, Özdemir YA. The acute effects of two different rigid taping methods in patients with hallux valgus deformity. Journal of Back and Musculoskeletal Rehabilitation. 2020 Jan 1;33(1):91-8.
  18. 18.0 18.1 18.2 18.3 18.4 Kwan MY, Yick KL, Yip J, Tse CY. Hallux valgus orthosis characteristics and effectiveness: a systematic review with meta-analysis. BMJ open. 2021 Aug 1;11(8):e047273.
  19. Brantingham JW, Guiry S, Kretzmann HH, Kite VJ, Globe G. A pilot study of the efficacy of a conservative chiropractic protocol using graded mobilization, manipulation and ice in the treatment of symptomatic hallux abductovalgus bunion. Clinical Chiropractic. 2005 Sep 1;8(3):117-33.
  20. du Plessis M, Zipfel B, Brantingham JW, Parkin-Smith GF, Birdsey P, Globe G, Cassa TK. Manual and manipulative therapy compared to night splint for symptomatic hallux abducto valgus: an exploratory randomised clinical trial. The Foot. 2011 Jun 1;21(2):71-8.
  21. Mortka K, Lisiński P. Hallux valgus—a case for a physiotherapist or only for a surgeon? Literature review. Journal of physical therapy science. 2015;27(10):3303-7.
  22. Align Therapy. Strengthening the Foot Core! Available from: https://www.youtube.com/watch?v=pmqBTq3HIJw (last accessed 07/08/2023)
  23. Ortho Eval Pal with Paul Marquis PT. Tibialis Posterior strengthening exercise with a band. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=MIRYOo1YLUs(last accessed 07/08/2023)
  24. Melbourne Podiatry Clinic. Tibialis Posterior exercise with ball. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=OtbHpEZxDlg (last accessed 07/08/2023)


Berufliche Entwicklung in Ihrer Sprache

Schließen Sie sich unserer internationalen Gemeinschaft an und nehmen Sie an Online-Kursen für alle Rehabilitationsfachleute teil.

Verfügbare Kurse anzeigen