Physiotherapie in der Männergesundheit – Behandlung des Beckens

Ursprüngliche HerausgeberStacy Schiurring basierend auf dem Kurs von Pierre Roscher
Top-BeitragendeStacy Schiurring , Lucinda Hampton und Jess Bell

Klinisches Denken nach der Befunderhebung ( edit | edit source )

Haftungsausschluss: Diese Seite soll eine einführende Diskussion über physiotherapeutische Behandlungstechniken in der Männergesundheit bieten. Bitte beachten Sie, dass eine weitere Schulung durch ein renommiertes Fortbildungsunternehmen im Fachbereich Beckengesundheit erforderlich ist, bevor Sie die auf dieser Seite beschriebenen Techniken ausführen. Im Abschnitt „Ressourcen“ unten auf dieser Seite finden Sie Links zu speziellen Interessengruppen für Becken- und Männergesundheit.

Die physiotherapeutische Befunderhebung ist der kritischste Teil der Interaktion eines Therapeuten mit seinem Patienten. Ein Befund und Wiederbefund sollte bei jeder Sitzung erfolgen, um ein detailliertes klinisches Bild zu entwickeln, das die Erstellung des Behandlungsplans anleitet. Das Krankheitsbild jedes Patienten ist einzigartig, daher stellt eine umfassende und kontinuierliche Befunderhebung sicher, dass der Patient ein effektives und effizientes physiotherapeutisches Management erhält.

Für einen Überblick über die Befunderhebung am Becken in der Physiotherapie in der Männergesundheit lesen Sie bitte diesen Beitrag .

Behandlungen in der Beckenphysiotherapie für Männer ( edit | edit source )

Beckenbodenmuskelrehabilitation ( edit | edit source )

Das Training der Beckenbodenmuskulatur „ist die Essenz der „funktionellen Fitness“: das Muskeltraining zur Unterstützung praktischer Lebensaktivitäten. Aufgrund seiner Einfachheit, Sicherheit und Nicht-Invasivität sollte es als erster Ansatz eingesetzt werden.“ (1)

Die Rehabilitation der Beckenbodenmuskulatur kann eine Vielzahl von Problemen umfassen: Muskelüberbeanspruchung, Muskelschwäche, Muskeldysfunktion und/oder schlechte Koordination. (2) Wie beim Training jeder Muskelgruppe ist es wichtig, die Dysfunktion vor Beginn der Behandlung richtig zu beurteilen, um sicherzustellen, dass der Patient die richtigen therapeutischen Interventionen erhält. Ein Muskel muss die richtige Länge, Kraft und neuromuskuläre Kontrolle haben, um richtig zu funktionieren.

Bitte sehen Sie sich das folgende kurze Video an, um mehr über die Beziehung zwischen Muskellänge und -kraft zu erfahren.

(3)

Die Muskeln des männlichen Beckenbodens sind alle Skelettmuskeln und daher anpassungsfähig.

  1. 70 % der Beckenbodenmuskulatur gehören dem Slow-Twitch Typ 1 an (ermüdungsresistente Fasern, die den statischen Tonus aufrechterhalten)
  2. 30 % sind vom Fast-Twitch Typ 2 (ermüdungsanfällige Fasern, die zur aktiven Kontraktion fähig sind).

Dieses Verhältnis kann sich mit dem Alter, Inaktivität und Schädigung der Nerveninnervation ändern. (1) Um mehr über Muskelfasertypen zu erfahren, lesen Sie bitte diesen Artikel .

Beckenbodenkräftigung ( edit | edit source )

Wenn eine Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur angebracht ist, können Übungen durchgeführt werden, um die Muskelausdauer und/oder die Muskelagilität zu verbessern. Es ist wichtig, die Art der Muskelkräftigung auf das spezifische Problem des Patienten abzustimmen. (2) Viele Patienten benötigen eine Kombination der beiden Arten der Muskelkräftigung.

  1. Wenn ein Patient mit Harninkontinenz den ganzen Tag über Urin verliert, ist dies wahrscheinlich ein Problem der Muskelausdauer.
  2. Ein Patient, der jedoch nur bei forciertem Ausatmen, wie z. B. Husten, Urin verliert, hat wahrscheinlich ein Problem mit der Muskelagilität.

Beim Beckenbodentraining dreht sich alles um Technik. Durch optimales motorisches Lernen des Beckenbodens besteht mehr Potenzial für eine verbesserte Kontinenz und erektile Funktion. Bei der Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur ist es hilfreich, den Muskel entweder zu palpieren oder Echtzeit-Ultraschall zu verwenden, um dem Patienten Feedback zu geben.

Verbale Hinweise können auch den Grad der beobachtbaren Bewegung in der Beckenbodenmuskulatur beeinflussen. Häufig verwendete Ausdrücke, um männliche Beckenbodenkontraktionen auszulösen, sind „den Penis verkürzen“, „die Blase anheben“, „den Hodensack anheben“, „den Urinfluss stoppen“ und „den Anus straffen“. (4) Stafford et al. (4) führten eine Studie mit asymptomatischen Teilnehmern und Patienten mit Inkontinenz durch. Die Hinweise „den Penis verkürzen“ und „den Urinfluss stoppen“ wurden als die besten angesehen, um auf die spezifischen Muskeln abzuzielen, die an der Harnkontinenz beteiligt sind. (4) Anstatt „Den Hodensack anheben“, scheinen Männer in englischsprachigen Ländern gut auf das beliebte Stichwort „Nuts to guts“ (etwa „Nüsse zum Darm“) zu reagieren. Dieser Hinweis zielt auf die wichtige Hebeaktion des Beckenbodens ab.

  1. Ausdauer- oder Slow-Twitch-Fasern: Stellen Sie eine Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur mit maximaler Kraft her. Lassen Sie den Patienten eine Kontraktion von 20 % der Maximalkraft für eine festgelegte Zeitspanne, z. B. 4 Sekunden, halten. Erhöhen Sie allmählich die Haltezeit dieser 20 % auf 6 Sekunden, 10 Sekunden usw., damit der Patient Kontrolle und Ausdauer über die Beckenbodenmuskulatur erlangen kann.(2)
  2. Agilitäts- oder Fast-Twitch-Fasern: Stellen Sie eine Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur mit maximaler Kraft her. Lassen Sie den Patienten eine Kontraktion von 80 % der Maximalkraft für eine bestimmte Zeit halten, z. B. 4 Sekunden, und dann entspannen. Wiederholen Sie das Halten der 80 % für 4 Sekunden für eine festgelegte Anzahl von Wiederholungen, um ein Beckenboden-„Schnippen“ auszuführen. (2)
  3. „Cross-Training“ der Beckenbodenmuskulatur: eine Kombination der oben genannten. Kombinieren Sie zum Beispiel das Halten von 80 % der Maximalkraft und von 20 % der Maximalkraft für eine festgelegte Zeitdauer und eine festgelegte Anzahl von Wiederholungen.(2)

Bei der Durchführung dieser Kräftigungsübungen kann es hilfreich sein, dem Patienten ein Diagramm oder eine Grafik mit den erwarteten % der Maximalkraft, den Haltezeiten und Wiederholungen zur Verfügung zu stellen, die als Leitfaden während des Trainings dienen sollen. (2) Dies kann auch im Rahmen des Heimübungsprogramms des Patienten erfolgen.

Die folgenden Videos sind Beispiele für männliche Beckenbodenkontraktionen, wie sie per Echtzeit-Ultraschall angezeigt werden. Das Video auf der linken Seite ist eine suprapubische Ansicht, das Video auf der rechten Seite ist transperineal.

Beckenbodenentspannung ( edit | edit source )

Ein erhöhter Beckenbodentonus kann eine Ursache für Beckenbodenschmerzen und sexuelle Dysfunktion sein. Es gibt mehrere Techniken, die verwendet werden können, um den Tonus oder die Anspannung der Beckenbodenmuskulatur zu verringern.

  1. Dehnung : Durch Rotation des Beckens kann man die Beckenbodenmuskulatur dehnen. Beispiele sind: Ausfallschritte, bilaterale Außenrotation der Hüfte, Hocke. Konzentrieren Sie sich auf langsame und kontrollierte Bewegungen.
  2. Atmung : langsame, tiefe Zwerchfellatmung zur Unterstützung der Entspannung.
  3. Achtsamkeit : Konzentrieren Sie sich auf das Bewusstsein für die Aktivierung des Beckenbodens und bringen Sie den Muskeln bei, sich zu entspannen.
  4. Interne Behandlungen : Triggerpunkt-Release. Patienten können im Rahmen eines Heimübungsprogramms darin geschult werden, wie man Releases durchführt.
  5. Mobilitätsbehandlungen der Hüftgelenke: Maitland- oder Mulligan -Mobilisierungen zur Linderung von Hüftschmerzen und/oder Steifheit können sich gut auf den Tonus oder die Verspannung der Beckenbodenmuskulatur übertragen lassen.

Das folgende Video ist ein kurzes Beispiel für Beckenbodenentspannung durch Atmung und Achtsamkeit.

(7)

Beckenboden-Koordinationstraining ( edit | edit source )

Echtzeit-Ultraschall ist eine nützliche Behandlungsoption für Patienten mit guter Beckenbodenmuskelkraft und -länge, aber Koordinationsproblemen. Es hat sich gezeigt, dass Biofeedback allein beim Retraining der Beckenbodenmuskulatur weniger effektiv ist, als wenn Biofeedback als Ergänzung zu qualifizierten physiotherapeutischen Interventionen eingesetzt wird.(8)

Schmerzmanagement ( edit | edit source )

Eine genaue und gründliche Befunderhebung ist entscheidend, um die genaue Schmerzquelle zu identifizieren. Verwenden Sie das biopsychosoziale Modell bei Bedarf für Überweisungen, um weitere Informationen zu sammeln, oder wenn die Befunde außerhalb des Tätigkeitsbereichs der Physiotherapie liegen.

Mögliche Behandlungsansätze für Schmerzzustände können sein:

  • Entspannung oder Inhibition der Beckenbodenmuskulatur
  • Interne Behandlungen
  • Gelenkmobilisationen der Lendenwirbelsäule, des Sakrums und/oder der Hüfte
  • Neurodynamische Behandlungen, einschließlich Nervengleiten und -Flossing
  • Weichteilarbeit wie Hautrollen, myofasziales Release , viszerale Arbeit
  • Dry needling
  • Patientenaufklärung zu Selbstmanagementtechniken

(2)

Beachten Sie die vernetzte Beziehung des Beckens zur Lendenwirbelsäule und den Hüften.

Harninkontinenz ( edit | edit source )

Weitere Informationen zur männlichen Harninkontinenz finden Sie in diesem Artikel .

Bei der Behandlung von Harninkontinenz müssen die folgenden Probleme berücksichtigt und möglicherweise angegangen werden:

  • Die Beckenbodenrehabilitation ist keine passive Intervention und um Verbesserungen zu sehen, müssen sich die Patienten an die Übungen halten
  • Jede Darmfunktionsstörung muss behandelt werden, da sich dies negativ auf den Beckenboden und die Blase auswirkt
  • Alle psychischen Probleme müssen behandelt werden
  • Allgemeine Bewegung ist sehr wichtig und verbessert nachweislich die Ergebnisse
  • Gewichtsverlust ist bei übergewichtigen Männern wichtig, da Fettleibigkeit mit schlechteren Ergebnissen in Verbindung gebracht wurde

(9)

Mögliche Behandlungsansätze für männliche Harninkontinenz können sein:

  • Beckenbodentraining zur Verbesserung der Sphinkterkontrolle (deutlich belegt durch Forschungsarbeiten ) (9)
  • Einsatz von transperinealem Ultraschall(10) – visuelle Hinweise auf Beckenbodenkontraktionen für eine verbesserte Harnröhrenkontrolle anbieten(11)
  • TENS-Neuromodulation zur Stimulation des N. tibialis und / oder um das Sakrum herum kann eine sehr wirksame Behandlung der Dranginkontinenz sein. (2)(11) Weitere Einzelheiten finden Sie im nächsten Abschnitt unten.
  • Verhaltensmanagement: Besprechen, was angezogen werden soll, z. B. dunkle Hosen, um Urinverluste zu verbergen,(12) Begrenzung der Flüssigkeitsaufnahme, wenn außer Haus, auf Nahrungsmittel oder Getränke achten, die die Blase reizen können
  • Blasentrainingstechniken wie die Stimulation der S3-S4 dermatomalen Ebenen durch: Reiben der Innenseiten der Oberschenkel; die Knie zusammendrücken; Zehen in den Boden drücken. Diese Aktivitäten können sich über die Blase durch Herausfordern des Miktionsreflexes hinwegsetzen(2)(11)
  • Verwendung von Inkontinenzeinlagen für Männer(11)
  • Verwendung von Penisklemmen
  • Verwendung von Fragebögen und/oder eines Blasentagebuchs zur Informationsbeschaffung und zur Verfolgung des Fortschritts(11)

TENS-Neuromodulation zur Stimulation des N. tibialis ( edit | edit source )

Der N. tibialis posterior ist ein distaler Ast des Ischiasnervs, der im Becken entspringt (Spinalwurzeln L5–S3) und zu den unteren Extremitäten hin zieht.

Die TENS-Neuromodulation zur Stimulation des Schienbeinnervs beinhaltet die Verwendung elektrischer Impulse zur Behandlung von Harnwegsbeschwerden. Der Zweck dieser Stimulation ist es, auf das Innervationssystem der unteren Harnwege abzuzielen. Die Stimulation des N. tibialis posterior führt zu einer retrograden Neuromodulation des sakralen Nervenplexus, der die Blasenfunktion steuert und positive Auswirkungen auf die Harninkontinenz haben kann.(13)

Eine Studie aus dem Jahr 2014 verglich die Verwendung der Neuromodulation des Schienbeinnervs mit der Verwendung von Oxybutynin-Medikamenten zur Behandlung von Inkontinenz bei Frauen. Die Studie ergab, dass zwar alle Testgruppen eine Verbesserung zeigten, eine Kombination von Behandlungen jedoch wirksamer war als jede Behandlung allein. Darüber hinaus lieferte der Einsatz von Neuromodulation, entweder allein oder in Kombination mit Medikamenten, länger anhaltende Ergebnisse in Bezug auf die Verbesserung der klinischen Symptome und die Lebensqualität.(13)(14)

Darmprobleme ( edit | edit source )

Einfluss der Toilettenposition auf die Darmentleerung

Die Darmgesundheit kann einen starken Einfluss auf die allgemeine Beckenbodenfunktion haben. Bei der Beurteilung der Stuhlgewohnheiten eines Patienten ist es wichtig, nach der Toilettenposition zu fragen und die Verwendung von achtsamer Atmung im Vergleich zum Valsalva-Manöver während der Entleerung zu besprechen. Für weitere Informationen über die Toilettenposition und wie die männliche Anatomie davon beeinflusst werden kann, lesen Sie bitte diesen Artikel .

Männer mit Beckenschmerzen haben häufig eine Vorgeschichte von Verstopfung und/oder Hämorrhoiden. Dies ist ein häufiges Symptom für Menschen, die beim Entleeren viel Druck ausüben müssen. Eine Befunderhebung des Bewegungsapparates und der Atmung wäre für diese Patienten von Vorteil.

Penisprobleme ( edit | edit source )

Die Gesundheit des Penis hängt von regelmäßigen Erektionen ab (ein Mann hat normalerweise jede Nacht 5-8 nächtliche Erektionen). Das Blut fließt während einer Erektion in den Penis und fördert die Beweglichkeit des Bindegewebes und der glatten Muskulatur des Penis.(15)

  • Die Peyronie-Krankheit umfasst eine Vielzahl von Penissymptomen, einschließlich Schmerzen, Krümmung, Verkürzung, tastbarer Plaque und erektiler Dysfunktion. Die Entwicklung von Plaque im Penis führt zu der Krümmung. Joanne Milios, eine Physiotherapeutin in Australien, hat festgestellt, dass die Verwendung von therapeutischem Ultraschall zur Behandlung der Peyronie-Krankheit zu einer Verringerung der Penisschmerzen, einer verbesserten Penisverformung und einer erhöhten erektilen Funktion führt.(12) Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) setzt sich auch in der Behandlung der Peyronie-Krankheit durch. Eine Metaanalyse aus dem Jahr 2021 ergab, dass ESWT die Peniskrümmung oder Schmerzen nicht verbessert, aber die Plaquegröße verringern kann. Die Autoren schlussfolgerten, dass weitere Forschung angezeigt sei, um diese Ergebnisse zu bestätigen.(16) Vor kurzem fand eine Studie aus dem Jahr 2022 heraus, dass eine ESWT mit niedriger Intensität einen positiven Einfluss auf die Penisschmerzen, die Krümmung und die Plaquegröße des Patienten hatte, wenn sie während der akuten Phase der Peyronie-Krankheit angewendet wurde.(17)
  • Nach einer Prostatektomie kommt es häufig zu einer Penisverkürzung und ein Patient muss mit einem Längenverlust von ein bis zwei Zentimetern rechnen. Die Behandlung der Penisverkürzung umfasst die Aufklärung des Patienten über Selbstdehnung, Hautrollen, Erektionsförderung mit einem Vakuumtherapiegerät oder Erektionsmedikamenten und Masturbation.(2)
  • Ein schmerzhafter Orgasmus ist wahrscheinlich auf einen erhöhten Tonus oder eine Anspannung der Beckenbodenmuskulatur und / oder Beckenbodenschmerzen zurückzuführen. Die Behandlung kann die Inhibition oder Entspannung der Beckenbodenmuskulatur, Koordinationstraining und Patienten-Selbstbehandlungstechniken umfassen.
  • Die Erektionsqualität wird oft durch eine gestörte Muskelkoordination und / oder Ausdauer beeinträchtigt. Die Behandlung kann Beckenbodenkräftigung und Koordinationstraining beinhalten. Die Beckenbodenphysiotherapie ist eine ausgezeichnete Alternative zur Einnahme von Medikamenten, um qualitativ hochwertige Erektionen zu erreichen.

Ressourcen(edit | edit source)

Berufsverbände und formelle Fortbildungsangebote:

Referenzen(edit | edit source)

  1. 1.0 1.1 Siegel AL. Pelvic floor muscle training in males: practical applications. Urology. 2014 Jul 1;84(1):1-7.
  2. 2.0 2.1 2.2 2.3 2.4 2.5 2.6 2.7 2.8 2.9 Roscher, P. Men’s Health Physiotherapy Pelvic Treatment. Men’s Health Course. Physioplus. 2022
  3. YouTube. Exercise Physiology | Skeletal Muscle Length-Tension Relationship. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=n6Flu2szvhk (last accessed 05/04/2022)
  4. 4.0 4.1 4.2 Stafford RE, Ashton‐Miller JA, Constantinou C, Coughlin G, Lutton NJ, Hodges PW. Pattern of activation of pelvic floor muscles in men differs with verbal instructions. Neurourology and urodynamics. 2016 Apr;35(4):457-63.
  5. YouTube. Contraction of the pelvic floor muscles in ultrasound Available from: https://www.youtube.com/watch?v=4umq_GHvvPg (last accessed 05/04/2022)
  6. YouTube. Men’s Health Ultrasound – Male Pelvic Floor Contraction Available from: https://www.youtube.com/watch?v=E4dx8f1V1Zs (last accessed 05/04/2022)
  7. YouTube. Michelle Kenway | Pelvic Floor Relaxation for Men with Chronic Pelvic Pain. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=Fac5ihuQ1Ws (last accessed 05/04/2022)
  8. Ladi-Seyedian SS, Sharifi-Rad L, Nabavizadeh B, Kajbafzadeh AM. Traditional biofeedback vs. pelvic floor physical therapy—is one clearly superior?. Current urology reports. 2019 Jul;20(7):1-9.
  9. 9.0 9.1 Hodges PW, Stafford RE, Hall L, Neumann P, Morrison S, Frawley H, Doorbar-Baptist S, Nahon I, Crow J, Thompson J, Cameron AP. Reconsideration of pelvic floor muscle training to prevent and treat incontinence after radical prostatectomy.InUrologic Oncology: Seminars and Original Investigations 2020 May 1 (Vol. 38, No. 5, pp. 354-371). Elsevier.
  10. Stafford RE, van den Hoorn W, Coughlin G, Hodges PW. Postprostatectomy incontinence is related to pelvic floor displacements observed with trans‐perineal ultrasound imaging. Neurourology and urodynamics. 2018 Feb;37(2):658-65.
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 11,4 Nahon I. Physiotherapy management of incontinence in men. Journal of physiotherapy. 2021 Apr 1;67(2):87-94.
  12. 12.0 12.1 Milios JE, Ackland TR, Green DJ. Peyronie’s disease and the role of therapeutic ultrasound: A randomized controlled trial. Journal of Rehabilitation Therapy. 2020 Aug 8;2(2).
  13. 13.0 13.1 Bhide AA, Tailor V, Fernando R, Khullar V, Digesu GA. Posterior tibial nerve stimulation for overactive bladder—techniques and efficacy. International urogynecology journal. 2020 May;31(5):865-70.
  14. Souto SC, Reis LO, Palma T, Palma P, Denardi F. Prospective and randomized comparison of electrical stimulation of the posterior tibial nerve versus oxybutynin versus their combination for treatment of women with overactive bladder syndrome. World journal of urology. 2014 Feb;32(1):179-84.
  15. Salonia A, Adaikan G, Buvat J, Carrier S, El-Meliegy A, Hatzimouratidis K, McCullough A, Morgentaler A, Torres LO, Khera M. Sexual rehabilitation after treatment for prostate cancer—part 2: recommendations from the Fourth International Consultation for Sexual Medicine (ICSM 2015). The journal of sexual medicine. 2017 Mar 1;14(3):297-315.
  16. Bakr AM, El-Sakka AI. Extracorporeal Shockwave Therapy in Peyronie’s Disease: Systematic Review and Meta-Analysis. The Journal of Sexual Medicine. 2021 Oct 1;18(10):1705-14.
  17. Abdessater M, Akakpo W, Kanbar A, Parra J, Seisen T, Chartier-Kastler E, Drouin SJ, Roupret M. Low-intensity extracorporeal shock wave therapy for Peyronie’s disease: a single-center experience. Asian Journal of Andrology. 2022 Jan;24(1):45.


Berufliche Entwicklung in Ihrer Sprache

Schließen Sie sich unserer internationalen Gemeinschaft an und nehmen Sie an Online-Kursen für alle Rehabilitationsfachleute teil.

Verfügbare Kurse anzeigen