Aktive Mobilität und planetare Gesundheit

Originale Autorin Carin Hunter basierend auf dem Kurs von Adam Toner
Top-BeitragendeCarin Hunter, Jess Bell, Kim Jackson , Tarina van der Stockt , Wanda van Niekerk, Lucinda Hampton und Olajumoke Ogunleye

Was ist planetare Gesundheit? ( edit | edit source )

Die Gesundheit des Menschen hängt von gutgehenden natürlichen Systemen auf der Erde ab. Jede Störung dieser Systeme kann sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Indem wir diese Systeme schützen, sorgen wir dafür, dass die Menschen weiterhin gedeihen können.(1)

Die planetare Gesundheit konzentriert sich auf die Wechselbeziehung zwischen der menschlichen Gesundheit und der Gesundheit unseres Planeten. Allerdings erleben wir derzeit „beispiellose Umweltkrisen“,(2) darunter der Klimawandel, das Abschmelzen der Polkappen, die Verschmutzung der Meere usw.(2) Diese Umweltkrisen und andere Herausforderungen, z. B. soziale Ungerechtigkeit, Ungleichheit und die Gesundheit der Bevölkerung, beeinflussen sich gegenseitig.(3) In diesem Zusammenhang wird die planetare Gesundheit als ein wachsender und zunehmend wichtiger Teil der öffentlichen Gesundheit betrachtet.

Physiotherapeuten sind an der öffentlichen Gesundheit beteiligt und können, wie in diesem Kurs erörtert wird, auch eine Rolle für die planetare Gesundheit und das Wohlbefinden spielen.(1)

(4)

Was ist aktive Mobilität? ( edit | edit source )

Aktive Mobilität ist definiert als die Nutzung aktiver Methoden (d. h. mit Hilfe der eigenen Muskelkraft, wie zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Roller oder einer anderen körperlichen Aktivität) für den Weg hin oder zurück von der Arbeit/Schule (der Weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad usw. zu einer Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel gilt ebenfalls als aktiver Verkehr).

Aktive Mobilität kann viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen, da sie zu mehr körperlicher Aktivität anregt, aber sie kann auch als eine Maßnahme zur Verbesserung der planetaen Gesundheit betrachtet werden.(5)

(6)

Interaktionen in der aktiven Mobilität ( edit | edit source )

Wie in Abbildung 1 dargestellt, gibt es sechs wichtige Wechselbeziehungen zwischen Physiotherapeuten, aktiver Mobilität, menschlicher Gesundheit und der Umwelt (gekennzeichnet mit a-f). Diese werden im Folgenden näher erläutert.

Tabelle zur Darstellung der Interaktion zwischen Physiotherapeuten, aktiver Mobilität, menschlicher Gesundheit und Umwelt

a) Interaktion zwischen Physiotherapeut und menschlicher Gesundheit ( edit | edit source )

Wer ein gesundheitliches Problem wie eine Verletzung hat, kann sich an einen Physiotherapeuten wenden. Der Physiotherapeut kann die Gesundheit des Patienten durch die angebotene Behandlung (d. h. Edukation, manuelle Behandlungen, Verschreibung eines Übungsprogramms, Förderung körperlicher Aktivität) positiv beeinflussen.(1)

b) Interaktion zwischen Physiotherapeut und aktiver Mobilität ( edit | edit source )

Die aktive Mobilität kann den Zugang zu physiotherapeutischen Leistungen für Patienten verbessern. Darüber hinaus können Physiotherapeuten die aktive Mobilität einsetzen, um die körperliche Aktivität der Patienten zu steigern.(1)

c) Interaktion zwischen Physiotherapeut und Umwelt ( edit | edit source )

Dies bezieht sich eher auf die gebaute Umwelt als auf die natürliche Umwelt. Physiotherapeuten können sich für Veränderungen in der baulichen Umgebung einsetzen, um den Zugang zu physiotherapeutischen Leistungen oder anderen Einrichtungen, die für den Patienten wichtig sind, zu verbessern.(1)

d) Interaktion zwischen aktiver Mobilität und menschlicher Gesundheit ( edit | edit source )

Theoretisch wirkt sich die Steigerung der körperlichen Aktivität eines Patienten positiv auf seine Gesundheit aus. Ein schlechter Gesundheitszustand kann jedoch eine Barriere für die Teilnahme an der aktiven Mobilität sein.(1)

e) Interaktion zwischen aktiver Mobilität und Umwelt ( edit | edit source )

Dies bezieht sich sowohl auf die gebaute als auch auf die natürliche Umwelt. Wie bereits erwähnt, kann die aktive Mobilität die körperliche Aktivität steigern, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Sie hat jedoch auch positive Auswirkungen auf die Umwelt , wie z. B. die Verringerung der Treibhausgasemissionen durch eine geringere Nutzung von Privatfahrzeugen.(1)(7)

Allerdings muss auch das Umfeld des Patienten berücksichtigt werden, denn bestimmte Merkmale dieses Umfelds können Bewegung und aktive Mobilität entweder fördern oder behindern. In einer kürzlich durchgeführten Studie wurde festgestellt, dass Umgebungsmerkmale wie die Nähe der Ziele und die Sicherheit vor Kriminalität mit der Fortbewegung zu Fuß bei älteren Menschen in Verbindung stehen.(8)

f) Interaktion zwischen menschlicher Gesundheit und Umwelt ( edit | edit source )

Es besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Umwelt, dem Verlust der biologischen Vielfalt und der menschlichen Gesundheit.(1) Die derzeitige Pandemie unterstreicht diesen Punkt. Da es sich bei COVID 19 um eine Zoonose handelt, „kann sie nicht umfassend betrachtet werden, ohne die Beziehungen zwischen Mensch und Tier und die Krise der biologischen Vielfalt im Allgemeinen zu berücksichtigen“.(9)

Ebenso kann sich ein schlechter Gesundheitszustand des Menschen negativ auf die Umwelt auswirken, insbesondere wenn Krankheiten oder Verletzungen den Verbrauch von medizinischem Material und/oder Arzneimitteln erhöhen. Die COVID-19-Pandemie unterstreicht dies erneut durch den verstärkten Einsatz von persönlicher Einwegschutzausrüstung.(1)

Vorteile der aktiven Mobilität ( edit | edit source )

  • Radfahren wird mit einem Rückgang der Gesamtmortalität in Verbindung gebracht(10) sowie mit einem Anstieg des allgemeinen körperlichen Aktivitätsniveaus(1)
  • Auch das Gehen wird mit einem geringeren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht(10)
  • Der Zugang zu blauen und grünen Flächen hat verschiedene gesundheitliche Vorteile,(11) einschließlich der Verringerung von Problemen mit der psychischen Gesundheit,(12) der Verbesserung der kardiovaskulären und respiratorischen Gesundheit und der Veränderung des Schmerzniveaus(1)
  • Die aktive Mobilität reduziert Luftverschmutzung und luftverschmutzungsbedingte Todesfälle(1)(14)
  • Außerdem werden dadurch Verkehrsstaus und Lärmbelästigung verringert(1)

Herausforderungen bei der Implementierung von aktiver Mobilität ( edit | edit source )

  • Mangelnde Infrastruktur
    • Einige Personen könnten sich auch gegen vorgeschlagene Infrastrukturänderungen im Zusammenhang mit der aktiven Mobilität aussprechen, wie z. B. Radwege oder die Vergrößerung der Breite von Fußwegen.
  • Schlechte Wetterbedingungen
  • Sicherheitsbedenken(1)

Interventionen, Überlegungen und Empfehlungen ( edit | edit source )

In den folgenden Tabellen werden Überlegungen und Empfehlungen für den Einsatz aktiver Mobilität als Intervention erörtert.(1)

Tabelle 1. Überlegungen zur Nutzung aktiver Mobilität(1)

Tabelle 2. Empfehlungen für die Implementierung von Maßnahmen im Bereich der aktiven Mobilität(1)
Empfehlungen
Förderung der aktiven Mobilität als Form der körperlichen Betätigung zur Verbesserung der Gesundheit des Einzelnen und der Bevölkerung bei gleichzeitiger Erzielung zusätzlicher gesundheitsbezogener Umweltvorteile
Aufklärung von Physiotherapeuten und Patienten über den Zusammenhang zwischen aktiver Mobilität, Umwelt, persönlicher und öffentlicher Gesundheit
Befürwortung einer sicheren und besseren Infrastruktur für die aktive Mobilität
Einsatz für mehr Grünflächen und weniger motorisierte Straßen, ohne die sozioökonomische Kluft zu vergrößern
Befürwortung aktiver Mobilität in unmittelbarer Nähe biodiverser grüner und blauer Infrastruktur
Befürwortung des Zugangs zu E-Bikes und Bike-Sharing-Einrichtungen für diejenigen, die sich diese nicht leisten können, sie aber am dringendsten benötigen
Eintreten für eine bessere Integration der aktiven Mobilität mit nachhaltigen öffentlichen Verkehrsmitteln in einer Weise, die die physische und finanzielle Zugänglichkeit gewährleistet
Interventionen Überlegungen
Förderung der aktiven Mobilität zur Steigerung der körperlichen Aktivität Sind die Patienten bereit, mehr über das erforderliche Maß an körperlicher Aktivität zu erfahren?
Ist aktive Mobilität für den Patienten kosteneffektiv?
Kennen die Patienten die örtlichen Verkehrsverbindungen und Fahrradwege?
Hat der Patient Sicherheitsbedenken, die eine aktive Mobilität aufgrund seines Alters, seiner Fähigkeiten, seines Geschlechts oder der umgebenden Infrastruktur ausschließen?
Förderung positiver Veränderungen des Lebensstils durch aktive Mobilität Könnte die Einführung der aktiven Mobilität die sozialen Interaktionen des Patienten verbessern?
Könnte sich der Schlaf einer Person durch ein erhöhtes Aktivitätsniveau verbessern?

Referenzen(edit | edit source)

  1. 1.00 1.01 1.02 1.03 1.04 1.05 1.06 1.07 1.08 1.09 1.10 1.11 1.12 1.13 1.14 1.15 1.16 Toner A. Active Transportation and Planetary Health Course. Plus , 2021.
  2. 2.0 2.1 Maric F, Nicholls D. A call for a new environmental physiotherapy-An editorial. Physiotherapy Theory and Practice. An International Journal of Physical Therapy. 2019;35(10):905-7.
  3. Maric F, Chance-Larsen K, Chevan J, Jameson S, Nicholls D, Opsommer E, Perveen W, Richter R, Stanhope J, Stone O, Strimpakos N. A progress report on planetary health, environmental and sustainability education in physiotherapy–Editorial. European Journal of Physiotherapy. 2021;23(4):201-2.
  4. Planetary Health Alliance. Planetary Health: The Future is Now. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=atAU0OJWFi0 (last accessed 26/09/2021)
  5. Toner A, Lewis JS, Stanhope J, Maric F. Prescribing active transport as a planetary health intervention–benefits, challenges and recommendations. Physical Therapy Reviews. 2021 Jan 19:1-9.
  6. McGill Transportation. Active transport Environment. Available from: https://www.youtube.com/watch?v=Sebny47vbvI (last accessed 26/09/2021)
  7. Mizdrak A, Blakely T, Cleghorn CL, Cobiac LJ. Potential of active transport to improve health, reduce healthcare costs, and reduce greenhouse gas emissions: A modelling study. PloS one. 2019 Jul 17;14(7):e0219316.
  8. Oyeyemi AL, Kolo SM, Oyeyemi AY, Omotara BA. Neighborhood environmental factors are related to health-enhancing physical activity and walking among community dwelling older adults in Nigeria. Physiotherapy theory and practice. 2019 Mar 4;35(3):288-97.
  9. Maric F, Nicholls DA. Paradigm shifts are hard to come by: Looking ahead of COVID-19 with the social and environmental determinants of health and the UN SDGs. European Journal of Physiotherapy. 2020 Nov 1;22(6):379-81.
  10. 10.0 10.1 Celis-Morales CA, Lyall DM, Welsh P, Anderson J, Steell L, Guo Y, et al. Association between active commuting and incident cardiovascular disease, cancer, and mortality: prospective cohort study. BMJ. 2017;357:j1456.
  11. Jimenez MP, DeVille NV, Elliott EG, Schiff JE, Wilt GE, Hart JE, et al. Associations between nature exposure and health: a review of the evidence. Int J Environ Res Public Health. 2021;18(9):4790.
  12. Pearson AL, Shortridge A, Delamater PL, Horton TH, Dahlin K, Rzotkiewicz A, Marchiori MJ. Effects of freshwater blue spaces may be beneficial for mental health: A first, ecological study in the North American Great Lakes region. PLoS One. 2019;14(8):e0221977.
  13. Flies EJ, Skelly C, Singh Negi S, Prabhakaran P, Liu Q, Liu K, et al. Biodiverse green spaces: a prescription for global urban health. Front Ecol Environ. 2017;15( 9):510-16.
  14. Johansson C, Lövenheim B, Schantz P, Wahlgren L, Almström P, Markstedt A, et al. Impacts on air pollution and health by changing commuting from car to bicycle. Science of The Total Environment. 2017;584–585:55-63.


Berufliche Entwicklung in Ihrer Sprache

Schließen Sie sich unserer internationalen Gemeinschaft an und nehmen Sie an Online-Kursen für alle Rehabilitationsfachleute teil.

Verfügbare Kurse anzeigen